Ein kleiner Schritt für die Menscheit......

#1 von Martl , 07.11.2010 19:57

....aber ein großer Schritt für mich[/size]

Mein erstes selbstgemachtes Decal

Bei meinem RX7 aus dem 1994er Le Mans Rennen war die "ARTN...." Schriftzüge nicht mehr zu gebrauchen.
Mit Decal-Lack behandelt waren sie zwar zu verarbeiten, sahen aber nicht toll aus, da zwischen den Buchstaben der Lack zu sehen war und das gefiel mir gar nicht.
Entfernen konnte ich den matten Klarlack auch nicht da weiße Teile von den Decals immer wieder abgebrochen sind

Nach langem Forschen im Netz in einigen Hardware Anschaffungen bin ich jetzt so weit zumindest schon mal Schriftzüge selber basteln zu können.


So sehen die ART... Schriftzüge frisch aus dem Laserdrucker auf Spezialpapier gedruckt aus.
Die anderen "lückenfüller" Drucke sind für meine 323 in Rallyversion.



Nach lebensgefährlich erhöhtem Pulsschlag, einigen Schweißperlen und viel Hokus Pokus sieht ein einzelner Schriftzug so aus



Im Gegensatz zu normalen Wasserschiebern muss diese Art Decals richtig aufgeklebt werden.
Durch die dünne Folie und dem Kleber muss es auf's ertse Mal passen, sonst ist alles wieder kaputt.
Vorher: [size=150]Nachher:



Jetzt muss ich erstmal Vokabeln lernen...die Aufkleber auf der anderen Tür, dem Dach, der Motorhaube und dem Heckflügel kommen ein anderes Mal dran.


Mazdalavista
Martl


Nicht alles, was einen Wert hat, muss auch einen Preis haben.

 
Martl
Beiträge: 1.744
Punkte: 1.737
Registriert am: 27.10.2006


RE: Ein kleiner Schritt für die Menscheit......

#2 von serrasalmus , 07.11.2010 20:09

WOW!

Du kommst schritt für Schritt Deinem Ziel näher! -Ich sehe schon den neuen Stern am Modellbauhimmel: Fels-Automobile -Spezielles auf Bestellung!


 
serrasalmus
Beiträge: 7.881
Punkte: 7.862
Registriert am: 08.09.2006


RE: Ein kleiner Schritt für die Menscheit......

#3 von W-FORML_1 , 07.11.2010 21:40

Wow! Respekt Martl!

Heißt das, wenn bei einem meiner Formel-1-Modelle mal ein Schriftzug kaputtgehen sollte, kann ich bei dir zur Reparatur geben??

 
W-FORML_1
Beiträge: 2.851
Punkte: 2.851
Registriert am: 18.05.2008


RE: Ein kleiner Schritt für die Menscheit......

#4 von Scatman , 07.11.2010 21:59

Hallo Martl, wieder mal was geschaffen was man nicht für möglich hält.

Wenn man etwas haben möchte was man noch nie hatte, muss man etwas tun, was man noch nie tat.


nur weil man nicht drüber spricht.....ist es nicht vergessen

 
Scatman
Beiträge: 10.245
Punkte: 10.245
Registriert am: 26.02.2007


RE: Ein kleiner Schritt für die Menscheit......

#5 von Martl , 07.11.2010 22:11

Zitat von W-FORML_1
Wow! Respekt Martl!

Heißt das, wenn bei einem meiner Formel-1-Modelle mal ein Schriftzug kaputtgehen sollte, kann ich bei dir zur Reparatur geben??



Eigentlich schon.

Den Aufkleber zu drucken und auf das Modell zu bringen dauerte beim ersten Mal ca. 20 min.
Mit etwas mehr Erfahrung komme ich bestimmt auf unter zehn min.
Das Problem ist die Zeit ,die ich brauche, bis der Druck aus dem Rechner kommt da vergehen Stunden.
Außer Du hast die Möglichkeit selbst eine Vektorgrafik zu erstellen, die mein Linux Rechner lesen kann.

Mazdalavista
Martl


Nicht alles, was einen Wert hat, muss auch einen Preis haben.

 
Martl
Beiträge: 1.744
Punkte: 1.737
Registriert am: 27.10.2006


RE: Ein kleiner Schritt für die Menscheit......

#6 von oesterreicher , 10.11.2010 13:29

@Martl
Schon mal mit einer PDF-Datei versucht?


LG Otto aus Wien,

oesterreicher  
oesterreicher
Beiträge: 360
Punkte: 360
Registriert am: 28.11.2006


RE: Ein kleiner Schritt für die Menscheit......

#7 von Martl , 10.11.2010 23:19

Zitat von oesterreicher
@Martl
Schon mal mit einer PDF-Datei versucht?



Ja hab ich.
Der Ausdruck direkt aus Open Office wird aber genauer.

Für den 323 in Rallyausführung brauche ich einen "ass" Aufkleber auf der Stoßstange, 1,5mm hoch und 2,1mm breit.
Bei PDF ist der Schriftzug entweder ein schwarzer oder weißer Fleck, je nach Schriftfarbe. Bei OO-Draw sind die Buchstaben klar zu erkennen.

Es kann aber auch sein, dass ich beim konvertieren in PDF irgendwo ein Häckchen zu wenig gemacht habe.
So richtig weiß ich eh nicht was ich an dem Rechner mache am Schluß kommt meistens das raus was ich brauche und das reicht mir dann auch.
Wie und warum Muss ich nicht unbedingt wissen


Mazdalavista
Martl


Nicht alles, was einen Wert hat, muss auch einen Preis haben.

 
Martl
Beiträge: 1.744
Punkte: 1.737
Registriert am: 27.10.2006


RE: Ein kleiner Schritt für die Menscheit......

#8 von Martl , 11.11.2010 22:29

Gestern hab ich die restlichen Aufkleber gemacht und auf dem RX 7 verbaut.
Heute war noch etwas polieren und die Dachantenne dran.



Die japanischen Schriftzüge auf der Motorhaube, Türen und dem Heckflügel, sowie die "Artnature" Schriften auf Motorhaube Türen und Dach sind die von mir gefertigten Aufkleber.
Aus einer Entfernung ab 40cm halten sie einen Vergleich mit den originalen Siebdruck Decals auf jeden Fall stand. Bei genauem hinsehen sind ein paar kleine Fehlstellen zu sehen, die sich aber im 1/10 mm Bereich bewegen. Für meine ersten Decals bin ich aber voll und ganz zufrieden... auch weil ich jetzt mit dem RX7, der mich so geärgert hat endlich abschließen kann.


Als nächstes probiere ich mit diesem System die verchromten Mazda Schriftzüge und die Mistgabel hinzubekommen


Mazdalavista
Martl


Nicht alles, was einen Wert hat, muss auch einen Preis haben.

 
Martl
Beiträge: 1.744
Punkte: 1.737
Registriert am: 27.10.2006


RE: Ein kleiner Schritt für die Menscheit......

#9 von W-FORML_1 , 11.11.2010 23:32

Zitat von Martl
Als nächstes probiere ich mit diesem System die verchromten Mazda Schriftzüge und die Mistgabel hinzubekommen



Na dann viel Glück dabei! Bin gespannt, wie das dann aussieht. Der RX-7 jedenfalls sieht schon toll aus!

 
W-FORML_1
Beiträge: 2.851
Punkte: 2.851
Registriert am: 18.05.2008


RE: Ein kleiner Schritt für die Menscheit......

#10 von Sir_Rudolf , 15.11.2010 19:39

Zitat von Martl


Als nächstes probiere ich mit diesem System die verchromten Mazda Schriftzüge und die Mistgabel hinzubekommen

Martl



Brauchst du das Original (Mistgabel) oder hast noch eine


Gruß Rudi
Zitat von Henry Goldhann "Ein altes Auto gehört auf die Straße, nicht ins Museum!"

Sir_Rudolf  
Sir_Rudolf
Beiträge: 868
Punkte: 868
Registriert am: 08.11.2006


RE: Ein kleiner Schritt für die Menscheit......

#11 von cb2_meinerster , 28.11.2010 15:47

hammer


Ich libbe eusch alle trotzdem oder gerade deswegen Dawischt Schoenramer

 
cb2_meinerster
Beiträge: 3.860
Punkte: 3.860
Registriert am: 21.06.2007


RE: Ein kleiner Schritt für die Menscheit......

#12 von Scatman , 30.11.2010 11:20

Martl, schreib mir doch mal ob du auch Aufkleber für andere Autos machst. Habe mir ein nettes Auto bei Ebay geschossen. Maßstab 1:10 soll neu gelackt werden und dann natürlich auch beklebt werden. Die Kosten übernehme ich gerne, das kennst du ja


nur weil man nicht drüber spricht.....ist es nicht vergessen

 
Scatman
Beiträge: 10.245
Punkte: 10.245
Registriert am: 26.02.2007


RE: Ein kleiner Schritt für die Menscheit......

#13 von Martl , 30.11.2010 17:47

Zitat von Scatman
Martl, schreib mir doch mal ob du auch Aufkleber für andere Autos machst.



Andere Autos als meine oder andere Autos als Mazdas

Lass mich am Besten mal wissen was Du haben willst, dann kann ich sagen ob oder ob nicht


Mazdalavista
Martl


Nicht alles, was einen Wert hat, muss auch einen Preis haben.

 
Martl
Beiträge: 1.744
Punkte: 1.737
Registriert am: 27.10.2006


RE: Ein kleiner Schritt für die Menscheit......

#14 von Scatman , 01.12.2010 22:06

Ich habe mir ein Modell zugelegt das den Maßstab 1:10 hat. Ich habe es noch nicht geshen. Will es aber wohl neu lacken und da fehlen dann ein paar kleine Aufkleber. Weiss aber im Moment nicht einmal wie dise aussehen. Melde mich einfach bei dir wenn es angekommen ist. Sende dir dann ein paar Bilder.


nur weil man nicht drüber spricht.....ist es nicht vergessen

 
Scatman
Beiträge: 10.245
Punkte: 10.245
Registriert am: 26.02.2007


RE: Ein kleiner Schritt für die Menscheit......

#15 von Martl , 06.05.2012 12:43

Wieder ein weiterer Schritt zum besseren selbstgebrannten Modell


Dies ist mein neuer Unterdrucktopf mit der dazugehörigen Vakuumpumpe.

Um Modelle wie meinen selbst gemachten 800er Kombi vervielfältigen zu können brauche ich eine Form, am Besten aus Silikon, um diese später wieder mit einer
Vergussmasse auffüllen zu können.

Meine Erste Silikonmasse war die Silikon-Abformmasse SI6GB von Breddermann.
Vorteile Relativ flüssig und schnell fest, sehr flexibel nach dem aushärten.
Nachteil Undurchsichtig

Die zwei Komponenten werden 1:1 gemischt so lange verrührt bis keine Schlieren mehr zu sehen sind und dann aus großer Höhe in die vorbereitete Form gegossen.
Das ganze sollte innerhalb von fünf Minuten gemacht sein, dann fängt das Silikon zum Gelieren an.
Was sich aber nicht immer vermeiden lässt, sind Luftblasen an tiefer liegenden Stellen des Modells, die sich später mit dem Kunstharz füllen und der Nacharbeit bedürfen.

Durch das undurchsichtige Silikon fallen die Blasen erst auf wenn es zum ausbessern dazu schon zu spät ist.


Meine zweites Silikon, die 2-Komponentige Silikon-Abformmasse SI60GB ebenfalls von Breddermann.
Vorteil Fast Durchsichtig
Nachteil Ein Teil ist flüssig wie Wasser, der andere Teil zäh wie Sanitär-Silikon. Zu Mischen 10:100.
Wenn die beiden Massen mit einem Spatel verrührt werden sieht das ganze nach dem Fest werden so aus.


Unbrauchbar ist diese Form nicht, da an den Rändern, auch zum abzuformenden Teil keine Blasen sind.
Der Guss kann aber nicht kontrolliert werden und an tiefer liegenden Stellen kann die Luft, wie bei der grünen Masse auch nicht entweichen.

Und jetzt kommt mein Unterdrucktopf ins Spiel
Das SI60GB wird nach dem Anmischen im Mischgefäß in den Topf gestellt Deckel daruf Vakuumpumpe angeschaltet.
Bei 950mbar Unterdruck schäumt die Masse auf das vier bis fünffache Volumen auf und fällt dann zusammen wie ein Soufle, das zu früh aus dem Ofen geholt wird
Nachdem im Topf wieder normaler Druck ist, sind im Silikon keine Luftblasen mehr zu sehen.
Jetzt wird das Urmodell in Silikon eingebettet und dann alles nochmal in den Topf. Dadurch wird die Luft aus allen Ritzen und Löchern entfernt.
Da das SI60GB eine Topfzeit von 60min hat, besteht bei den Arbeitsschritten kein Grund zur Eile


Genauso funktioniert die Technik bei der Verarbeitung von der PU-Abgussmasse, mit dem Unterschied, die Verarbeitungszeit beträgt nur etwas mehr als fünf Minuten,
da verzichte ich dann auf das Entlüften im Anmischbecher. Die gefüllte Silikonform kommt dann direkt in den Topf.
Keine Luftblasen im Modell, die aufwendig verspachtelt werden müssen


Bastellavista
Martl


Nicht alles, was einen Wert hat, muss auch einen Preis haben.

 
Martl
Beiträge: 1.744
Punkte: 1.737
Registriert am: 27.10.2006


   

Dove Cameron - Prince + Jacob Photoshoot for Galore

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz