Stoßdämpfer vorn 929 HC

#1 von Mike69 , 17.05.2021 11:32

Hallo zusammen

ich bin am Verzweifeln.
Ich brauche (wahrscheinlich) neue Stoßdämpfer für meinen 90er HC 2.2.
Die Vorderachse erhielt neue Domlager, Spurstangenköpfe, Stabis und eine Vermessung, leider "knockelt" etwas ziemlich auffällig, vor allem bei kalten Temperaturen, und dieses Jahr scheint es keinen Sommer zu geben und somit bleibt mir das Geknockel erhalten.

Es gibt nirgends mehr Stoßdämpfer vorn - und auf einen gebrauchten Dämpfer möchte ich nicht unbedingt setzen, der ist im Zweifel auch schon 30 Jahre alt und steht ein paar Jahre auf dem Schrottplatz herum.

Weiß jmd eine Adresse (Rockauto hat keine), die diese Stoßdämpfer liefern kann?
Ich hätte welche von Gabriel gefunden, in Australien (!!), allerdings ist mir das zu riskant, weil wenn die nicht passen kommt ja ein Rückversand eher weniger in Frage.
Viele Grüße

Mike69  
Mike69
Beiträge: 7
Punkte: 1
Registriert am: 28.02.2019


RE: Stoßdämpfer vorn 929 HC

#2 von Capella-Fan , 18.05.2021 14:22

Hallo Mike,

leider kann ich Dir wegen einer Adresse, wo Du die von Dir hier gesuchten Stoßdämpfer für Dein Mazdamodell herbekommst auch nicht weiterhelfen; trotzdem mal soviel:
Ich hatte vor ca. 4 Jahren ein ähnliches Problem bei meinem 1972er 616 - alle vier Stoßdämpfer waren damals vom TÜV bemängelt worden (hatten u.A. gesuppt, bzw. waren ölfeucht); der TÜV hätte das nicht mehr durchgehen lassen damals. Die Konsequenz wäre hier also eine Stilllegung meines Wagens - eben mangels gültiger TÜV-Plakette - gewesen. Ich hatte daraufhin auch alle Hebel in Bewegung gesetzt (vor allem eben Suche im Netz), um passende Stoßdämpfer zu finden - aber alles ohne Erfolg. Allein in Australien hatte ich damals einen Treffer von einem dortigen Hersteller, allerdings war auch ich mir hier nicht sicher, ob die Teile dann auch wirklich exakt für meinen Wagen passen. Als letzte Möglichkeit hatte ich damals bei der Firma Bilstein angefragt, ob die mir eventuell - nach Muster meiner alten Stoßdämpfer - dann passende Teile nachbauen; also extra für meinen Wagen anfertigen. Die haben dann das tatsächlich gemacht ... aber Frage nicht, was mich das - pro Stoßdämpfer(!) - an Geld gekostet hatte ... aber es war damals für mich die letzte Rettung, meinen Wagen nicht wegen defekter Stoßdämpfer stillzulegen. Ich bin auch bis heute zufrieden mit diesen Stoßdämpfern von denen. Und ich kann nun auch jederzeit - zu einem humanen Preis - bei Bedarf bei denen auch wieder Stoßdämpfer für meinen Mazda ordern, da die nun ja die Schablonen dafür haben.
Die Sache ist halt, wie sehr man an seinem Oldie hängt, bzw. wie lang / wieviele Jahre man noch vor hat, den Wagen zu fahren - ist dann halt eine Abwägungssache, des Geldes wegen. Und neue Stoßdämpfer halten ja in der Regel dann auch wieder viele Jahre lang.
Ich drücke Dir trotzdem die Daumen, daß Du doch noch passende Stoßdämpfer für Deinen 929 im Netz findest - von schonmal eingebauten / gebrauchten Stoßdämpfern rate ich Dir aber dringend ab!

Viele Grüsse

- Alex

 
Capella-Fan
Beiträge: 98
Punkte: 94
Registriert am: 12.06.2014


RE: Stoßdämpfer vorn 929 HC

#3 von Mike69 , 19.05.2021 07:57

Vielen Dank Alex.
Na das glaube ich dir, dass das teuer war. Für mich wäre das die letzte Lösung.
Eigentlich ist es kein essentielles Problem, da dieses leichte "Knockeln" a) bei Wärme und längerer Fahrt (?) besser wird und b) durch etwas Aufdrehen des Kassettenradios ohnehin nicht mehr zu hören ist. :D
Ich weiss noch nicht was ich machen soll - behalten möchte ich ihn auf jeden Fall, zumal da schon tausende von EUR reingeflossen sind, was nie geplant war.
Ggf. probiere ich es mit der Sache in Australien, die Modelle hießen da Luce oder Sentia, scheinbar haben die dieselben Stoßdämpfer.

Mike69  
Mike69
Beiträge: 7
Punkte: 1
Registriert am: 28.02.2019


RE: Stoßdämpfer vorn 929 HC

#4 von Capella-Fan , 19.05.2021 12:01

Hallo Mike,

ja, so eine Anfertigung von Stoßdämpfern sehe ich auch als die wirklich letzte Alternative - eben nur, wenn sonst garnichts mehr geht - weil sowas halt schweineteuer ist. ... bei mir war es damals aber halt die letzte Rettung, um meinen Wagen verkehrstauglich zu halten.

Na ja, bei den alten Kisten klappert und scheppert ja öfter mal irgendwas während der Fahrt - das ist eben auch dem Alter der Autos geschuldet - man sollte sowas zwar im Auge behalten, aber wenn es die Fahrtauglichkeit nicht merklich beeinflußt / verändert und den TÜV nicht stört, dann besteht da meistens kein sofortiger Handlungsbegarf (so halte ich es zumindest bei meinen Oldies). ... ja,und wenn es nervt, ist das Lauterdrehen des Radios eine Möglichkeit ... (lach!). ... manche seltsamen und undefinierbaren Geräusche verschwinden auch von selbst wieder ...

Was nochmal das Kaufen von Ersatzteilen aus Down Under angeht, habe ich persönlich recht gute Erfahrungen mit den Händlern / Verkäufern dort gemacht; obwohl ich von dort bislang meist nur so Teile wie Zierelemente, Lampen, Radkappen und Spezial-Extras für meinen Mazda gekauft habe und eher selten Ersatzteile fürs Fahrwerk, Getriebe oder den Motor. Nervig ist da eben, daß logischerweise die Versandkosten von dort nach Deutschland / Europa sauteuer sind; und zudem in der Regel noch diese nervigen Zollgebühren noch mit obendraufkommen; bzw. man den Kram dann noch beim zuständigen Zollamt abholen muß, was mich persönlich immer ultra nervt. So ist es bei Ebay bspw. meistens so, daß Händler aus Australien fast nie anbieten, daß sie die Ware gleich in Australien schon vorverzollen (mit diesem Pitney Bowes oder wie das heißt); da bezahlt man dann gleich schon beim Kauf die fälligen Zollgebühren mit, und hat hier dann wenigen Streß ...
Und: Es dauert eben teilweise viele Wochen, bis die Sachen dann hier eintreffen ...
Auch in den USA findet man oft noch viele Ersatzteile für die alten Mazdamodelle; bzw. auch in Thailand(!) (allerdings sind das aus Thailand oftmals Repros - aber gute Repros (so meine Erfahrung)). ... für Elemente, die allerdings die Fahrsicherheit betreffen, würde ich aber trotzdem keine Repros aus Thailand kaufen ...
Stimmt, die Mazdamodelle hießen - je nach Weltregion - oftmals anders; m.a.W. - gleiches Modell - aber anderer Modellname (das kannst Du aber leicht im Netz rausfinden).

Drücke Dir weiterhin die Daumen wegen Deiner gesuchten Stoßdämpfer.

Viele Grüsse

- Alex

 
Capella-Fan
Beiträge: 98
Punkte: 94
Registriert am: 12.06.2014


RE: Stoßdämpfer vorn 929 HC

#5 von Mike69 , 20.05.2021 10:51

Leider verschickt der Händler aus Australien nicht ins Ausland. Ich hatte mal eine Freundin, deren Bruder wohnt sogar direkt neben diesem Händler in Australien, allerdings habe ich keinen Kontakt mehr zu ihr - dummerweise, zu was man manchmal Leute wieder brauchen könnte... ^^
Thailand stellt sich die Frage wie die Schrift für uns lesbar ist, auf den Websites, oder? Genauso wie Malaysia, da gab es den 929 auch öfter. Und in der Türkei! Da gab es den 929 als 4 door hardtop, sensationell schön, oftmals Taxi, allerdings finde ich keine türkische Website die sich auf gebrauchtteile bzw. Neuteile spezialisiert hat. Und Türkisch kann ich auch nicht. -.-

Was der Mazda auch hat ist ein siffendes ABS. Das ist ein grösseres Problem denke ich - ich überlege daher, den ABS Block einfach stillzulegen und zu "umgehen", theoretisch ist das machbar. Mein Buick Park Avenue fährt seit 20 Jahren mit einem nicht mehr funktionierenden ABS herum, Birne im Armaturenbrett raus und fertig.
Weil beim Mazda immer nur Bremsflüssigkeit nachzukippen widerstrebt mir, ich mag sowas überhaupt nicht, wenn Flüssigkeiten aus Autos austreten.

Mike69  
Mike69
Beiträge: 7
Punkte: 1
Registriert am: 28.02.2019


RE: Stoßdämpfer vorn 929 HC

#6 von Capella-Fan , 20.05.2021 12:02

Hallo Mike,

ja, das ist so eine Sache - z.B. bei Ebay: Wenn man bspw. über Google oder Google-Bildersuche Ersatzteile bei Ebay sucht, hat man in der Regel viel mehr Treffer, als wenn man bei Ebay selbst sucht; der Grund ist, daß Ebay normalerweise von vorn herein alle Angebote von internationalen Händler aussortiert, die explizit nicht nach Deutschland versenden. Findet man dann über Google so bspw. ein gesuchtes Ersatzteil (z.B. von einem Ebay-Anbieter aus Australien, der eigentlich nur innerhalb Australiens versendet), kann man den so dann ja aber trotzdem mal über Ebay anschreiben, ob er nicht doch nach Deutschland versendet. Ich hatte das schonmal gemacht, als ich ein Paar Frontscheinwerfer für meinen 616 (als Ersatz zum Einlagern Zuhause) gesucht hatte - hatte die Teile auch nur bei Ebay-Australien gefunden (ohne Angabe eines Versands nach Europa); ich habe den Anbieter dann wegen des Versands angeschrieben, und siehe da - er hat mir die Scheinwerfer dann doch hier nach Deutschland gesendet.
Umgekehrt hatte ich das aber auch schon - so wollte ich mal von einem australischen Anbieter ein Werkstatt-Handbuch (eines was ich noch nicht hatte ...) für meinen Mazda kaufen, der auch in der Artikelbeschreibung ausdrücklich weltweiten Versand angegeben hatte. Ich habe das Buch dann ohne Bedenken von dem gekauft ... einen halben Tag später hat der einfach den Kauf abgebrochen - auf meine Anfrage hin, warum ein Abbruch, meinte er, die Versandkosten nach Deutschland wären zu teuer ... Hä? - dachte ich mir - 'ich bezahl' doch die Versandkosten, nicht Du ...' ... naja, manche Dinge muß man nicht verstehen ... Ich vermute, der hatte einfach keinen Bock nach Deutschland zu versenden ...
Ebenfalls in der Bucht, hatte ich von einem Händler aus Thailand vor Jahren mal einige Repro-Teile für meinen 616 gekauft - der Typ konnte gut englisch (es gab hier also keine Verständigungsprobleme); ich weiß jetzt aber nicht, ob der aktuell noch bei Ebay diesbezüglich was eingestellt hat.
Aus Malaysia und / oder der Türkei habe ich bislang noch keine Ersatzteile geordert.

Ja, ist schon interessant, in welchen Versionen die alten Mazdas damals gebaut wurden! ... meinen 616 gab es bspw. in einigen Ländern damals in den 70ern als Polizeiwagen! ... finde ich irgendwie schon putzig ... heutzutage käme man mit der Kiste kaum einem aktuellen Wagen tempomäßig noch hinterher ... (lach!)

ABS? ... wer braucht das? ;) Ich selbst habe (kein Scherz!) noch nie einen Wagen gefahren, geschweige denn besessen, der sowas wie ABS, ESP oder gar diese Luftsäcke (aka Airbags) besitzt. Das "neueste" Auto meines Fuhrparks ist ein Opel Rekord E2 Caravan von 1986; und der ist mir fast schon ein wenig zu neumodisch (der war aber der letzte Wagen meines Vaters, weshalb ich ihn auch aufgehoben habe). ... ich bin da etwas sehr eigen, was das betrifft. Einzig meine Frau fährt einen Suzuki SJ Samurai von 1991, in der Kiste fahre ich aber nur als Beifahrer mit. Aus versicherungstechnischen Gründen mußten wir ein Alltagsauto anmelden, welches kein H-Kennzeichen hat; und selbst der Wagen hat kein ABS und keine Airbags ...

Ich selbst habe es mir schon seit Jahren angewöhnt vor jeder Fahrt mit einem meiner Oldies immer einmal kurz unters Auto zu schauen, ob da eventuell irgendwas rausgetropft oder gar ausgelaufen ist. Meine Faustregel ist hier: Bissi Motoröl oder Getriebeöl ist kein Grund zur Besorgnis; bei Kühlwasseraustritt (zumindest wenn es viel ist) oder Benzinverlust sollten aber die Alarmsignale losgehen - da sollte man sofort die Ursache suchen und was dagegen unternehnen. Generell empfiehlt es sich, es sich zur Gewohnheit zu machen, einmal im Monat zumindest aber mal den Stand von Motoröl, Kühlwasser und ggf. auch Getriebeöl und Bremsflüssigkeit zu überprüfen; kommt halt auch drauf an, wie oft und auch wieviele Kilometer man die Autos im Monat so fährt. Bei den alten Kisten lieber einmal zuviel kontrolliert als zu wenig, würde ich sagen.

Einen Buick Park Avenue? ... auch nicht übel! ;)

Viele Grüsse

- Alex

 
Capella-Fan
Beiträge: 98
Punkte: 94
Registriert am: 12.06.2014

zuletzt bearbeitet 20.05.2021 | Top

RE: Stoßdämpfer vorn 929 HC

#7 von Acaryl , 10.07.2021 10:06

Es sind vermutlich noch welche verfügbar!

VG

Acaryl  
Acaryl
Beiträge: 332
Punkte: 329
Registriert am: 10.08.2011


   

616 Coupé restauration

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz