Meine Lackierkabine

#1 von Martl , 07.07.2010 22:03

Zitat von W-FORML_1
Setz doch mal Bilder von deiner Lackierbox rein. Täte mich interessieren, wie das gute Ding aussieht.



Bitte schön...


Komplettansicht:[/size]

Oben ist ein Autopollenfilter zu sehen, der mir als Frischluftfilter dient. Der kann ganz einfach nach vorne herausgezogen werden, wenn vorher der schräg eingelegte Kasten (Licht) hochgehoben wird.
Unter der Kabine ist einer der zwei grauen Schläuche zu sehen Abluft mittels Staubsauger.
Bei meinem Sauger kann ich einen Schlauch für die Staubsaugerabluft ins Freie legen, leider kommen trotzdem noch Lösemitteldämpfe in den Keller.
Entweder ich stelle den Sauger in einen andern Kellerraum, wenn der Vermieter gerade nicht da ist oder ich muss mir noch eine Kiste bauen, die ich mit Filterwatte vollstopfe die organische Lösemittel herausfiltert.
Bei dem Untergestell muss ich mir auch noch was überlegen. Wollte aber erst mal die zu mir passende Höhe abchecken.



Zuluftfilter in größer:

Der Neonlichtkasten liegt in einem schrägen Alurahmen in dem ich eine Glasplatte geklebt habe.
Musste ich mache, da ich zu meinem Vermieter irgendetwas von einer viel zu geringen Konzentration von zündfähigen Gasen gelabert habe
Nachdem er sein Haus schon mit freier Sicht vom Keller bis in den Himmel gesehen hat kam mir die Idee mit dem exgeschützten Glaskasten fürs Licht.



Blick durch die Türe:

Die Ärmel habe ich aus Kunstleder genäht, in die ich mit Einweghandschuhe greife. Luft und vor allem Staubdicht. Am Handgelenk habe ich noch Druckknöpfe angebracht damit mir auch dort kein Staub eindringen kann.
Es ist zwar etwas umständlich mit den Armen übers Eck zu arbeiten aber so habe ich von der Pistole aus gesehen hinter dem Modell eine weiteren Weg, bevor sich die Luft an der Wand verwirbelt und nicht unnötig von oben wieder auf den frischen Lack gelangt.



[size=150]Innenraum:


Oben ist die Öffnung für die Zuluft und das Licht zu sehen.
Zuerst hatte ich unten nur das Lochblech als Boden. Wahrscheinlich hatte ich zuviel Zug beim Staubsauger..... auf jeden Fall war das Modell direkt im Luftstrom und der Lack beim Probestück hatte ne totale Orangenhaut. Seit dem die Holzplatte im Kasten ist und die Luft nur noch seitlich abgesaugt wird habe ich keine Probleme mehr



Das Modell dürfte etwa im Maßstab 1/43 sein.
Zur Not kann ich also auch noch was größeres unterbringen



Mazdalavista
Martl


Nicht alles, was einen Wert hat, muss auch einen Preis haben.

 
Martl
Beiträge: 1.744
Punkte: 1.737
Registriert am: 27.10.2006


RE: Meine Lackierkabine

#2 von W-FORML_1 , 07.07.2010 23:17

Alles gut durchdacht also...

Also eine Lackierkabine hast du schon. Und wann kommt die Hebebühne für 1:43-Modelle?? Zwar als Scherz gemeint aber vielleicht doch auch ne Idee für deine Vitrine?

 
W-FORML_1
Beiträge: 2.851
Punkte: 2.851
Registriert am: 18.05.2008


RE: Meine Lackierkabine

#3 von Martl , 07.07.2010 23:33

Zitat von W-FORML_1
vielleicht doch auch ne Idee für deine Vitrine?



Dioramen schau ich mir schon ganz gerne an.

Vor allem Rallyes 1/43 http://www.forum-auto.com/automobile-pra...sujet155-35.htm
und Militär 1/35 http://www.modellbauforen.de/cgi-bin/iko...=ST;f=8;t=16086
hab auch großen Respekt vor den Erbauern.

Mir geistern aber soviel noch nicht verwirklichte Mazdas in meinem Kopf herum, dass ich mir um solche Details keine Gedanken mache.


Modellautoslavista
Martl


Nicht alles, was einen Wert hat, muss auch einen Preis haben.

 
Martl
Beiträge: 1.744
Punkte: 1.737
Registriert am: 27.10.2006


RE: Meine Lackierkabine

#4 von Scatman , 08.07.2010 08:20

Das Teil ist schon was vom feinsten. Durfte es mir life ansehen. Respekt vor so einer Arbeit.

P.S.: Werde dir den Rest der blauen Farbe noch zukommen lassen.


nur weil man nicht drüber spricht.....ist es nicht vergessen

 
Scatman
Beiträge: 10.245
Punkte: 10.245
Registriert am: 26.02.2007


RE: Meine Lackierkabine

#5 von werny , 16.08.2010 10:12

ein feines Stueck Arbeit, um die Arbeit zu erledigen...



Hast Du vielleicht auch so ein Fotostudio (um die fertigen Modelle Abzublitzen) aufgebaut?


 
werny
Beiträge: 531
Punkte: 531
Registriert am: 21.09.2006


RE: Meine Lackierkabine

#6 von werny , 16.08.2010 10:20

Zitat von Martl

Zitat von W-FORML_1
vielleicht doch auch ne Idee für deine Vitrine?



Dioramen schau ich mir schon ganz gerne an.

Vor allem Rallyes 1/43 http://www.forum-auto.com/automobile-pra...sujet155-35.htm
Modellautoslavista
Martl




aH,
tu parle aussi le Français?


 
werny
Beiträge: 531
Punkte: 531
Registriert am: 21.09.2006


RE: Meine Lackierkabine

#7 von Martl , 16.08.2010 22:10

Zitat von werny
Hast Du vielleicht auch so ein Fotostudio (um die fertigen Modelle Abzublitzen) aufgebaut?


Nein, von den Bilder hab ich nichts, im Gegensatz zu den lackierten Modellen, die Bilder sind nur fürs Forum.

Zitat von werny
tu parle aussi le Français?


Der Vorteil von Bildern ist, sie sind international. Ich kann sogar japanische und russische Bilder lesen

Wenn ich auf der Suche nach Bildern von 1x1 "Le Mans" Autos bin, suche ich in französischen Foren, bei Rally Bilder meistens in britischen oder spanischen Foren.
Bei Modellautos suche ich mit allen drei Sprachen.


Mazdalavista
Martl


Nicht alles, was einen Wert hat, muss auch einen Preis haben.

 
Martl
Beiträge: 1.744
Punkte: 1.737
Registriert am: 27.10.2006


RE: Meine Lackierkabine

#8 von werny , 17.08.2010 22:07

sogar japanische Bilder


 
werny
Beiträge: 531
Punkte: 531
Registriert am: 21.09.2006


RE: Meine Lackierkabine

#9 von cb2_meinerster , 23.08.2010 00:44

cooooeeel na hebebühne gibtsja schon von snap on in 1:43 und 1:18


Ich libbe eusch alle trotzdem oder gerade deswegen Dawischt Schoenramer

 
cb2_meinerster
Beiträge: 3.860
Punkte: 3.860
Registriert am: 21.06.2007


RE: Meine Lackierkabine

#10 von Martl , 01.05.2011 12:15

Zum staubfreien Lackieren ist die Kabine top

Ein Problem habe ich aber noch mit der Abluft.
Bei dem Staubsauger, der unten an der Kabine angeschlossen wird, kann ich die Abluft mit einem seperaten Schlauch ins Freie befördern. Leider ist der Motor/Filterbeutel nicht so dicht, dass mir keine Aerosole in meinen Kellerraum gelangen das ganze Haus bekommt mit wenn ich lackiere

Also muss ein Abluftfilter her


So sieht er grob von innen aus.
Natürlich kommt oben und vorne noch ein Deckel drauf und die silbernen Rahmen der Filter werden durch Holzrahmen zum Kasten hin abgedichtet.
Rechts, über dem weißen Grobfilter kommt die Luft durch zwei Schläuche aus der Lackierkabine und strömt durch den kleinen Zwischenraum in der Mitte des Kastens wieder von oben durch den rosa Feinfilter
bevor sie durch den noch in Plastik eingepackten Aktivkohlefilter mittels Lüfter aus dem Filterkasten gesaugt wird.

Je nachdem wie gut der Kohlefilter arbeitet, kann ich die Abluft im Raum lassen oder mit dem angeschlossenen Schlauch durch den Kellerlichtschacht ins Freie blasen.
Am liebsten wäre mir eine 100%ige Filterung der Luft keine Lösungsmittelgestank in der Luft.
Dann werde ich etvl. auch die aus dem Lüfter austretende Luft wieder von oben in die Lackierkabine blasen, wodurch bei mir im Keller weniger Staub aufgewirbelt wird.



Mazdalavista
Martl


Nicht alles, was einen Wert hat, muss auch einen Preis haben.

 
Martl
Beiträge: 1.744
Punkte: 1.737
Registriert am: 27.10.2006


RE: Meine Lackierkabine

#11 von serrasalmus , 01.05.2011 18:44

Na sieht ja genial aus! -Komme es mir demnächst mal ansehen!


 
serrasalmus
Beiträge: 7.881
Punkte: 7.862
Registriert am: 08.09.2006


RE: Meine Lackierkabine

#12 von Martl , 01.05.2011 18:58

Aussehen is wurscht. Funktionieren muss es


Mazdalavista
Martl


Nicht alles, was einen Wert hat, muss auch einen Preis haben.

 
Martl
Beiträge: 1.744
Punkte: 1.737
Registriert am: 27.10.2006


RE: Meine Lackierkabine

#13 von cb2_meinerster , 07.05.2011 11:34

Cooel Styling is net alles


Ich libbe eusch alle trotzdem oder gerade deswegen Dawischt Schoenramer

 
cb2_meinerster
Beiträge: 3.860
Punkte: 3.860
Registriert am: 21.06.2007


RE: Meine Lackierkabine

#14 von Martl , 15.05.2011 17:11

Die ersten Lackierarbeiten mit Filterkasten hab ich gemacht
Vom Lack/Lösemittel-Geruch merke ich erst was, wenn ich meine Hände nach dem Lackieren aus der Kabine ziehe und die Latexhandschuhe nach Verdünner riechen


Der Schalter an dem Filterkasten ist da um den Lüfter an/aus zu schalten und um die Saugwirkung zu regulieren.
Die Verkabelung werde ich noch so gestalten ,dass ein Elektriker auch damit zufrieden ist.
Er ist so weit unten angebracht da ich ihn mit dem Fuß bediene wenn meine Hände in der Lackierkabine stecken.
Sonst würde mir durch den Unterdruck nur unnötig Staub durch die "leeren" Armmanschetten in die Kabine gezogen

Babypopolacklavista
Martl


Nicht alles, was einen Wert hat, muss auch einen Preis haben.

 
Martl
Beiträge: 1.744
Punkte: 1.737
Registriert am: 27.10.2006


RE: Meine Lackierkabine

#15 von W-FORML_1 , 15.05.2011 22:17

Beeindruckend! Ich frag mich grad was du dir wohl noch so alles einfallen lässt...

 
W-FORML_1
Beiträge: 2.851
Punkte: 2.851
Registriert am: 18.05.2008


   

Dove Cameron - Prince + Jacob Photoshoot for Galore

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz