motor problem, hält kein standgas und geht aus

#1 von MartinJenny , 18.10.2012 17:34

Fahrzeug: 323 bd1 bj 82 mit 1.1 motor

habe nun den motor zum laufen gebracht und nun hält er aber kein standgas.

wenn man den choke( hoffe das ist richtig geschrieben) zieht, geht er von selbst wieder rein.

gibt man gas, zieht sich der motor von selbst hoch und die drehzahl steigt immer weiter an.

wenn man dann den gaszug am motor wieder (kräftig) zurück drückt, sinkt die drehzahl.
von selbst würde die drehzahl nicht sinken und der motor bis anschlag hoch drehen

MartinJenny  
MartinJenny
Beiträge: 13
Punkte: 13
Registriert am: 24.01.2010


RE: motor problem, hält kein standgas und geht aus

#2 von MartinJenny , 18.10.2012 22:34

hier noch ein paar infos zum wagen:

bj:82; 1.1 motor; schaltwagen
ist seit ca 1996 nicht mehr gelaufen (war von meinem opa in der garage aufgebockt und abgedeckt)
laufleistung laut tacho und service heft 58tkm

-fahrzeug startete nicht mit neuem sprit
-vergaser demontiert und gereinigt (nicht dran rumgedreht)
-vergaser zerlegt und gangbar gemacht mit mos2öl und teilereiniger+pinsel
klappen und stangen gereinigt
-beim zerlegen sind die alten dichtungen zu staub zerfallen und nicht zu retten gewesen
-einige teile im inneren des vergasers wiesen leichten grünlichen belag auf, dieser wurde mit einer
messingbürste entfernt, ohne kratzer zu machen
-kugeln und federn wurden ebenfalls gereinigt und wieder an der selben stelle und in der selben
einbauposition verbaut.
-die alten dichtungen wurden durch dichtmasse ersetzt, nur hauchdünn um keine bohrungen zu
verschmieren
-vergaser wieder zusammen gebaut und montiert und nun sprang er auch gleich an (mit
gezogenem choke) dieser geht aber extrem leicht und läßt sich nicht fein dosieren
(kenne das von meinem a-corsa-dort geht der choke etwas schwerer und damit kann man
wunderbar die drehzahl heben und senken
-läßt man den choke wieder los sinkt die drehzahl wieder ab
-der motor stirbt dann ab

es sind keine teile übrig geblieben


falls ihr noch mehr infos zu dem wagen braucht, einfach schreiben.

freue mich schon auf eure ideen, wie wir das problem wieder lösen können.

danke martin

MartinJenny  
MartinJenny
Beiträge: 13
Punkte: 13
Registriert am: 24.01.2010


RE: motor problem, hält kein standgas und geht aus

#3 von Harzer , 19.10.2012 00:28

Hallo,
es wird dir jetzt nicht wirklich weiterhelfen, aber zum Choke fällt mir ein das er an der Betätigung eine Rändelmutter hat die ein zurückrutschen verhindern sollte...., später musste man den Chokeknopf drehen um ein reinrutschen zu verhindern.
Davon ab, kann es sein das Du am Vergaser die Betätigungsstange für den Choke falsch eingebaut hast ?
Sieh mal nach, bei Betätigung des Chokes wird auch die Drosselkappe etwas mit geöffnet!
Sonst fällt mir gerade nichts weiter ein.....(habe bei Mazda gelernt, aber man vergisst auch mit der Zeit einiges...)
Edit: Ich denke ohne Pressluft hast Du den Vergaser (bzw. die Kanäle) auch nicht wirklich richtig frei bekommen.
Nochmal Edit: der Gummistopfen am Ansaugkrümmer (Limaseitig) ist aber noch drauf ? Der ist gern mal weggeflogen bei Fehlzündungen etc. weil der nicht gesichert war.


Gruss aus dem Harz

Harzer  
Harzer
Beiträge: 133
Punkte: 128
Registriert am: 18.02.2009


RE: motor problem, hält kein standgas und geht aus

#4 von 121MARCO , 11.11.2012 18:12

Oh , ein Berliner ist dabei hast Du mal beim fMH probiert einen Vergaserdichtsatz zu kaufen ? Ich denke , wenn es den noch gibt ist es 100% besser als Dichtpaste zu nehmen !
Wenn Du Fragen , schick mir ne PN mit der FIN dan kann ich mal auf Arbeit gucken , ob es noch was gibt.
P.S. Arbeite bei einem Mazda-Händler in Berlin.
Gruß Marco

121MARCO  
121MARCO
Beiträge: 245
Punkte: 245
Registriert am: 17.02.2009


   

323 BF GTX
Mazda Sentia

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz