929 Coupé Fahrer aus Viersen stellt sich vor!

#1 von J.C. Denton , 08.07.2010 01:02

Hallo alle zusammen!

Also, ich bin der Oli, bin 24 Jahre alt und komme aus dem schönen Städtchen Viersen, 10 Autominuten von der niederländischen Grenze zu Venlo entfernt.
Ich bin KFZ-Mechatroniker, derzeit unter Vertrag bei BMW.
Meine Leidenschaft gilt aber "alten Karren". Und ganz besonders haben es mir amerikanische Autos angetan. Meine Autos:

92er Pontiac Firebird Trans Am GTA 5.7 Liter TPI
81er BMW E23 735i
83er Jaguar XJ-12 Sovereign H.E. 5.3 Liter
und als Alltagsauto einen 2001er Honda Accord Coupé CG4 2.0i VTEC

Und warum habe ich mir hier angemeldet? Hm... weil ich auch zwei schöne alte Mazda besitze. Ich habe zwei Mazda 929 HB Coupé GLX 2.0i in der Halle stehen.
Wie kam es dazu:
Mein Dad kaufte 1994 mehr oder weniger zufällig einen blauen 85er Mazda 929 Coupé mit Vollausstattung (inkl. AAS usw). Der Wagen hatte einen Unfallschaden vorne und er hat ihn für einen richtigen Spottpreis gekauft. Hat ihn dann reparieren lassen und wollte ihn weiterverkaufen. Zu dem Zeitpunkt hatte ich mich allerdings schon als 8-jähriger Knerzel in den Wagen verliebt und wusste, dass ich diesen Wagen 10 Jahre später, wenn ich 18 wäre, selbst fahren würde.
Tatsächlich bekam mein Dad den Wagen nie verkauft. Er stand somit 9,5 Jahre in seiner Halle herum und wurde so gut wie nie bewegt.
Und kurz vor meinem 18. Geburtstag ging der Wagen dann erstmal in die nachbarliche Werkstatt und wurde mit allen möglichen Neuteilen versehen. Es wurde ein kompletter Service gemacht, und pünktlich zum Geburtstag stand er frisch geTÜVt und poliert vor der Tür, mit originalen 35.000 Kilometern auf der Uhr.
Ich habe ihn dann 1,5 Jahre gefahren, ohne jemals auch nur ein defektes Glühlämpchen gehabt zu haben.
Tja, und dann infizierte mir der Ami-Virus... Aber diese Eskapaden und die Leiden damit usw. gehören nicht in dieses Forum.
Jedenfalls wurde der Mazda aufgrund horrender Steuern und Versicherungsbeiträge abgemeldet und der Knight Rider kam ins Haus... Welcher knapp die Hälfte an Steuern und Versicherung kostete... Einfach weil er einen G-Kat mit Euro 2 und eine sehr günstige Typklasse in der TK hat. Mit dem Mazda wollte ich auf das H-Kennzeichen warten
Der Mazda wurde also im Oktober 2005 abgemeldet und in einer Halle abgestellt. Und dort steht er noch heute. Hier ist das letzte Foto, welches am Tag der Abmeldung geschossen wurde. Er hat nun knapp 55.000 Kilometer auf der Uhr.



Tja, und am letzten Samstag schlug dann das Schicksal zu. Ich war unterwegs zu ner Bekannten im Kreis Aachen... und da stand er plötzlich am Straßenrand!



Das gleiche Modell wie mein anderer 929, genau die gleiche Ausstattung... Nur aussen wie Innen in Braun.
Er stand einfach so am Straßenrand in einer Einfahrt, ohne Kennzeichen. Ich hätte nicht gedacht, überhaupt nochmal so einen Mazda wie meinen zu sehen. Ist ja schon sehr selten!
Ich habe also angehalten und mir das Baby mal genauer angesehen. Sah ziemlich dreckig aus, stand wohl schon länger. Und plötzlich kommt ein alter Mann auf mich zu und fragt, ob ich Gefallen an dem Wagen hätte...
Naja, so kam eins zum Anderen und am Sonntag habe ich mir Daddy's Händlerkennzeichen geschnappt und ihn auf eigener Achse ohne Probleme nach Hause gefahren.
Und schon hat mich dieses Gefühl wieder gepackt... Kenner des Autos wissen was ich meine...

Ich habe den Wagen nun zwei Tage ein bisschen herumgefahren und den ein- oder anderen Mangel entdeckt.
- Lenkung undicht, verliert Öl an der Lenkhilfepumpe
- Beide Spurstangenköpfe völlig im Eimer
- Alle vier Bremsschläuche porös
- Alle vier Stabilisatorkoppelstangen völlig hinüber
- Ventildeckel undicht
- Ölwanne undicht
- Getriebe jault komisch im 1., 2., 3. und 5. Gang, im Rückwärtsgang ist alles ruhig, vermute die Kupplung als Ursache, die muss auch neu
- Vordere Querlenkerbuchsen ausgeschlagen
- Ein paar poröse Unterdruckschläuche
- Heizung defekt, die Innenraumtemperatur lässt sich nicht mehr regulieren, kommt dauerhaft brühend heisse Luft aus den Düsen... War ganz toll heute bei der Abholung und 38°C Aussentemperatur... großes Grinsen
- Kühlerlüfter wurde gebrückt, sodass er ständig läuft (warum auch immer, vielleicht Relais defekt)
- Beifahrerspiegel abgebrochen und mit Spax-Schrauben notdürftig geflickt
- Motortemperaturanzeige arbeitet nicht
- Lack und Innenraum ziemlich verdreckt, aber nichts ist wirklich beschädigt oder defekt
- Ein Scheinwerfertopf ist wohl mal zu heiß geworden und ist von innen angeschmolzen
- Waschwasserpumpe für Front- und Heckwischer funktioniert nicht, Scheinwerferreinigung geht

Alles kein großes Problem, dachte ich. Und dann hab ich ihn gestern auf meine Hebebühne gefahren. Und seitdem steht fest, dass er leider leider leider geschlachtet werden muss...
Seht selbst! Meine Werkzeuge für diese Aktion waren übrigens meine beiden Hände und ein kleiner Schlitz-Schraubendreher. Ich habe nicht gesägt, gehämmert oder gemeisselt!



































Nun, zusammenfassend kann man sagen: Ein ernüchterndes Ergebnis. Diese hier eingestellten Fotos zeigen nicht das ganze Ausmaß, nur eine Auswahl. Leider sieht auch der Vorderwagen ähnlich aus, der Kühlerträger ist bereits durchgegammelt und BEIDE vorderen Radkästen sind zum Motorraum hin durch. Es ist zum Heulen.
Ich frage mich, welcher Autoservice Ünlünlün denn an dem Auto seine Künste verbrochen hat. Teilweise waren vorhandene Löcher einfach mit Silikon oder Spachtel einfach zugeklebt. Der Rost an den hinteren Seitenwänden ist teilweise bis zum Seitenfenster von innen hochgekrochen.
Selbst IM Kofferraum ist Rost!
Glaubt mir, es tut mir in der Seele weh, den Wagen so zu sehen... Aber es erscheint mir fast unmöglich an dieser maroden Karosse noch etwas retten zu wollen. Man müsste den ganzen Wagen zerlegen, um überall vernünftig dranzukommen. Reparaturbleche von Mazda sind nicht mehr erhältlich und selbst welche bauen ist der reine Horror.
Naja, ich bins auch selbst schuld. Ich habe den Wagen mehr oder weniger unbesehen gekauft. Aber bei dem Preis konnte ich nicht nein sagen... 400,- €... Und der ganze Segen kam ja auch erst später unter Farbe und Silikon zum Vorschein.
Nun wird er also geschlachtet. Und weil mich das so ankotzt und nervt, habe ich beschlossen meinen Blauen wieder aus seinem Dornröschenschlaf zu erwecken. Er wird nun auf Saisonkennzeichen angemeldet. Zuvor aber motte ich ihn aus und werde ihn von vorne bis hinten durchchecken und einen großen Service machen.

Ich muss ihn einfach wieder fahren! Der Braune hat mich wieder infiziert!

So, das war's erstmal von mir. Hoffe es war halbwegs interessant!
Meine bohrenden Fragen bezüglich des 929 folgen also nun in Kürze, die ein- oder andere Frage kommt bestimmt. Weiß beispielsweise jemand, wo ich ein Werkstatthandbuch (Service Manual) für das Coupé herbekommen kann?

Grüße,
Oli


Lebe, wie du, wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben!

 
J.C. Denton
Beiträge: 359
Punkte: 359
Registriert am: 06.07.2010


RE: 929 Coupé Fahrer aus Viersen stellt sich vor!

#2 von serrasalmus , 08.07.2010 04:50

Hallo Oli,

klasse Vorstellung!
Ich selber fahre auch einen blauen 929 und hatte mir zum Schlachten einen braunen geholt, der ebenfalls rostmäßig fertig war und mein blauer wartet jetzt mt Saisonkennzeichen auf sein H....

Originale Reperaturhandbücher findest Du dann und wann schonmal bei ebay, allerdings brauchst Du da schon ein wenig gedult für, habe für meins auch ein halbes Jahr gewartet... -Halt stop, ich weiß, wer noch eins hat, -schicke Dir die Daten per PN.


 
serrasalmus
Beiträge: 7.876
Punkte: 7.862
Registriert am: 08.09.2006


RE: 929 Coupé Fahrer aus Viersen stellt sich vor!

#3 von W-FORML_1 , 08.07.2010 06:54

Hi Oli!

Schön, einen weiteren 929 im Forum zu haben! Gratuliere zu deinem blauen - der sieht echt toll aus!! Ich wette, die Tasten links und rechts vom Tacho sehen auch noch schön aus.

Mein Coupe ist auch aus 1985 - auch gleiche Farbe.

 
W-FORML_1
Beiträge: 2.851
Punkte: 2.851
Registriert am: 18.05.2008


RE: 929 Coupé Fahrer aus Viersen stellt sich vor!

#4 von saxonator , 08.07.2010 08:15

Hallo Oli
Sehr lesenswerter Beitrag, meine Anerkennung ! Gräme Dich nicht, da hab ich schon schlechtere
Autos für mehr Geld gekauft. Für Motor und Getriebe sind 400 völlig okay, der Rest ist sozusagen eine kostenlose Zugabe, ich finde das geht so in Ordnung. Ist natürlich immer was schade wenn ein
schöner Traum sich so ins Braune auflöst, aber so isses im Leben, damit muss man(n) klar kommen,
Du lernst und gewinnst dadurch letztlich, mach weiter so.
schwarzhändige Grüsse
S.


Ich kann mir ein Leben ohne i-pad gar nicht mehr vorstellen,
aber es gibt jetzt eine App die das simuliert.

saxonator  
saxonator
Beiträge: 569
Punkte: 569
Registriert am: 19.03.2008


RE: 929 Coupé Fahrer aus Viersen stellt sich vor!

#5 von J.C. Denton , 08.07.2010 09:36

Danke für die nette Begrüßung!

Ich gebe mir immer Mühe mit Vorstellungen in Foren, so wie sich das gehört.
@ serrasalmus: Danke für die PN, werde mein Glück versuchen.

@ W-Forml_1: Naja, die Tasten sind bei dem Auto ja immer so eine Sache... Möchte wissen, welcher geniale Designer sich die ausgedacht hat. Sieht ja klasse aus, aber man muss ja echt nur einmal abrutschen und mit dem Fingernagel hängen bleiben und schon geht die Beschichtung ab.
Die Tasten rechts vom Lenkrad sehen beim Blauen und auch beim Braunen noch super aus, weil die einfach kaum gebraucht werden. So oft pennt man wohl nicht im Auto, als das man den Wecker bräuchte, und den Tempomat nutzt man ja auch nur vorwiegend auf der AB.
Links vom Lenkrad sind die Tasten beim Blauen leider schon ziemlich abgegriffen, ausser der A/C Taste, weil er leider keine Klimaanlage hat... Die Taste sieht aus wie neu!

@ saxonator: Tja, ist echt schade aber nicht zu ändern. Ich kenne solche Situationen. Ich betreibe wie gesagt hobbymäßig einen kleinen Pontiac-Teilehandel und habe bereits 6 Firebirds / Trans Am geschlachtet, die sehen oft auch nicht besser aus, wenn sie aus "den richtigen Händen" zum Schlachten an mich gelangen.

So, und da ich jedes Detail über die Firebirds kenne aber nur wenig über den 929 Coupé, hab ich gleich mal ein paar Fragen:

- Gab es bei unseren 929 eine Klimaanlage? Den A/C Knopf hat er ja, aber weder mein Blauer noch mein Brauner haben eine verbaut. Wenn ja, hat vielleicht noch jemand eine komplette Anlage aus einem Schlachter übrig?
- Ich habe irgendwo mal aufgeschnappt, dass es unsere Autos auch mit Sitzheizung gab... Kann das jemand bestätigen? Hätte ich auch ganz gern drin.
- Gibt es gute Gebrauchtteilehändler speziell für den HB? Ich kenne sowas aus den Ami-Foren und von mir selbst ( ) da gibt es immer Leute, die sich auf den Wagen spezialisiert haben und ständig alle möglichen Teile verkaufen.

Danke und Grüße,
Oli


Lebe, wie du, wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben!

 
J.C. Denton
Beiträge: 359
Punkte: 359
Registriert am: 06.07.2010


RE: 929 Coupé Fahrer aus Viersen stellt sich vor!

#6 von serrasalmus , 08.07.2010 22:05

Zitat von J.C. Denton

- Gab es bei unseren 929 eine Klimaanlage? Den A/C Knopf hat er ja, aber weder mein Blauer noch mein Brauner haben eine verbaut. Wenn ja, hat vielleicht noch jemand eine komplette Anlage aus einem Schlachter übrig?



Ja, es gab eine Klimaanlage, allerdings nur auf dem japanischen Markt, bzw. als Importe aus Australien....


Zitat von J.C. Denton
- Ich habe irgendwo mal aufgeschnappt, dass es unsere Autos auch mit Sitzheizung gab... Kann das jemand bestätigen? Hätte ich auch ganz gern drin.



Jap.... - die Sitzheizung war superselten, ab es scheinbar in Europa in den nordischen Länder optional.... Habe einen orginalen Satz Schalter verbaut...




Zitat von J.C. Denton
- Gibt es gute Gebrauchtteilehändler speziell für den HB? Ich kenne sowas aus den Ami-Foren und von mir selbst ( ) da gibt es immer Leute, die sich auf den Wagen spezialisiert haben und ständig alle möglichen Teile verkaufen.



Schau mal im Forum in der Linkliste an der Seite, da ist ne spezielle HB Seite, dann gibt es noch das "garageHB" oder Formel oder mich, wobei wir eher weniger Teile verkaufen sondern Infos geben können....


 
serrasalmus
Beiträge: 7.876
Punkte: 7.862
Registriert am: 08.09.2006


RE: 929 Coupé Fahrer aus Viersen stellt sich vor!

#7 von PhanT.o.M , 09.07.2010 00:25

serwas J.C.


du bist auch in der MC ?


lg da salzburger
Tom


Lg Tommy

 
PhanT.o.M
Beiträge: 31
Punkte: 31
Registriert am: 11.05.2010


RE: 929 Coupé Fahrer aus Viersen stellt sich vor!

#8 von mazdaforever71 , 09.07.2010 12:30

Servus Oli.
Das nenn ich mal eine Vorstellung!

Gratuliere zu deinem schönen blauen Coupé!

Schade um den Braunen, aber wie saxonator schon geschreiben hat ... die brauchbaren Teile sind den Preis sicher wert.

Habe selber schon 3 Coupés geschlachtet, ein Schlachter steht noch in der Halle, mein originaler weißer 84er mit irgendwas um die 65000 km steht auch brav im Trockenen, genau wie mein "Alltags-Zweitwagencoupé" (auch ein weißer, aber 85er).

Falls du also mal ein Teil brauchst ... (wenn ich es hab) ... einfach melden.

LG aus Vorarlberg
Christian



[color=#000080][size=85]Mag zwar kein Sushi (jap. 寿司), kann aber immerhin mit St

mazdaforever71  
mazdaforever71
Beiträge: 806
Punkte: 806
Registriert am: 29.12.2006


RE: 929 Coupé Fahrer aus Viersen stellt sich vor!

#9 von hexemone , 09.07.2010 18:28

Hallo Oli!

Na das is ja mal fast ein Neuwagen 929 - mit 55000 km - an dem hast noch lange deine Freude

Und der braune is doch ein guter Teileträger... für das, daß er wohl ziemlich lieblos behandelt wurde ...

 
hexemone
Beiträge: 1.256
Punkte: 1.256
Registriert am: 12.01.2009


RE: 929 Coupé Fahrer aus Viersen stellt sich vor!

#10 von J.C. Denton , 10.07.2010 04:59

Danke für die nette Begrüßung, fühle mich hier bereits gut aufgehoben! :)

Sooo, nun ist es passiert. Ich habe meinen blauen 929 ausgegraben.
Die letzten paar spärlich gesähten Fahrten mit dem Braunen haben mich ins Grübeln gebracht und der Frust über seinen desolaten Zustand ließ mich nachdenklich werden.
Also war ich gestern bei meinem Versicherungsfritzen und hab mir mal ausrechnen lassen, was mich der blaue mit Saisonkennzeichen von 04-09 kosten würde. Dann noch schnell die Steuern ausgerechnet und dann hab ich mich entschieden, ihn wieder zuzulassen und als Sommerauto hin und wieder zu fahren.
Habe ihn also heute bereits "exhumiert", um ihn nach 5 Jahren Schlaf zu überholen. Er stand bisher in einer Halle bei meinem Dad. Ich habe nun mal meine Schätze alle in meine Lagerhalle nebeneinandergestellt, alles umgeräumt usw... Aber seht selbst...

Da steht er... in seiner ganzen staubigen Pracht




Die Beiden warten noch




Der Hof ist ziemlich voll


Der Dicke steht schon auf seinem neuen Platz


Der 7er ist wenigstens fahrbereit. Die 12 Zylinder-Katze rein- und rauszuschieben war schon Plackerei genug...


Die Beiden sind schonmal geparkt


Und "Rusty" steht nun auch daneben


Und jetzt der Blaue...


Alle 4 zusammen




Und damit ihr die beiden Anderen auch mal gesehen habt:

Hier der Firebird, als er noch fuhr


So sah er vor knapp 2 Monaten aus, mittlerweile steht nur noch die leere Karosse auf allen 4 Beinen. Noch...


Und mal mein Daily, der momentan einzig Fahrbare im Fuhrpark.


Morgen hole ich mir den Blauen rüber in die Werkstatt und dann wird erstmal ein gründlicher Checkup gemacht. Bin gespannt, wie sein Unterboden aussieht usw. Mal abwarten.

Jetzt gehe ich erstmal schlafen, war ne lange Nacht in der Halle bei 30°C NACHTS!

EDIT: @ serrasalmus: Gut, du kannst Info's geben... Dann man los! :) Woran kann es liegen, dass meine Heizungsrelegung nicht funktioniert? Habe vorhin vor Feierabend mal eben Licht durchgeschaltet, alle Elektrik soweit ausprobiert was noch geht und was nicht und dabei festgestellt, dass das Innenraumgebläse zwar noch wunderbar in allen Stufen funktioniert, aber komischerweise bleibt die LED-Anzeige für die Temperaturregelung dunkel. Bevor ich mich da jetzt mit dem Multimeter totmesse, frag ich einfach mal, ob da jemand spontan einen Anhaltspunkt hat. Beim Braunen geht das Ding nämlich auch nicht mehr. Aber beim Blauen sollte es schon funktionieren, hat es ja auch bis zum Abstellen. Ist die Heizungsrelegung irgendwo einzeln abgesichert, sodass es einfach nur an einer durchgegangenen Sicherung liegen kann? Es funktioniert ja soweit alles, bis auf Heizungssteuerung und Waschwasserpumpe vom Heckscheibenwischer.

Greetz,
Oli


Lebe, wie du, wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben!

 
J.C. Denton
Beiträge: 359
Punkte: 359
Registriert am: 06.07.2010


RE: 929 Coupé Fahrer aus Viersen stellt sich vor!

#11 von japanfan60 , 10.07.2010 10:49

Gratuliere zu dem tollen Fuhrpark den du hast

japanfan60  
japanfan60
Beiträge: 35
Punkte: 35
Registriert am: 30.06.2010


RE: 929 Coupé Fahrer aus Viersen stellt sich vor!

#12 von W-FORML_1 , 10.07.2010 12:19

Mir gefällt der Trans Am sehr gut (bewundere die Leute, die dann einen KITT draus machen). Was war denn mit deinem los, dass er geschlachtet werden mußte?? Oder baust du ihn neu auf?

 
W-FORML_1
Beiträge: 2.851
Punkte: 2.851
Registriert am: 18.05.2008


RE: 929 Coupé Fahrer aus Viersen stellt sich vor!

#13 von kkm871 , 10.07.2010 20:37

Zitat von J.C. Denton
- Gab es bei unseren 929 eine Klimaanlage? Den A/C Knopf hat er ja, aber weder mein Blauer noch mein Brauner haben eine verbaut. Wenn ja, hat vielleicht noch jemand eine komplette Anlage aus einem Schlachter übrig?
Oli


Cars for Sweden (at least the Coupé 2.0i) came with factory aircon - and heated front seats.

kkm871  
kkm871
Beiträge: 119
Punkte: 119
Registriert am: 23.04.2010


RE: 929 Coupé Fahrer aus Viersen stellt sich vor!

#14 von serrasalmus , 10.07.2010 23:43

Sag mal, irgendwie kommt mir der trans am bekannt vor... -habt ihr m al nen Mx-6 in der Familie gehabt?


 
serrasalmus
Beiträge: 7.876
Punkte: 7.862
Registriert am: 08.09.2006


RE: 929 Coupé Fahrer aus Viersen stellt sich vor!

#15 von J.C. Denton , 11.07.2010 07:22

@ Japanfan: Danke!

@ Formel: Hör mir auf mit den billig zusammengeschusterten Kitt-Repliken. Die meisten Autos enden als hoffnungslose Bastelbuden, es gibt nur SEHR wenige Leute, die den Umbau konsequent durchziehen. Ein Exterior-Replica ist schnell gemacht, wenn man als Basis einen 82-84er Modell hat, bei späteren wird es schwieriger, aber im Prinzip benötigt man "nur" Front von Knight Passions o.ä. Händlern, Heckschürze, Kotflügel mit Fender Vents, Cowl Induction Hood und 15" Turbo Cast Felgen mit Hubcaps. Die meisten Projekte scheitern bereits hier, weil die Motorhaube (Siehe mein Bild) mittlerweile sehr selten zu bekommen ist (nur wenige Modelle wurden ab Werk damit ausgestattet) und der Preis dafür meist im vierstelligen Bereich liegt. Noch teurer sind die 15" Turbo Cast Felgen, welche ab Werk nur von 1982-1984 verbaut wurden, Preise dafür (wenn man welche bekommt) liegen oft jenseits der 2500,- €. Ohne Radkappen (Hubcaps)... Die kosten noch ne ganze Stange extra...
Und nur die allerallerwenigsten trauen sich an das Dashboard heran. Es gibt von einigen Herstellern die komplette KITT-Bordelektronik in allen Details funktionstüchtig zu kaufen inkl. KITT Voice Box mit wahlweise Gottfried Kramers Stimme (deutscher Synchronsprecher von KITT) oder halt der US-Originalstimme (Name grad entfallen).
Weiter gehts dann mit den kaum noch zu bekommenden PMD-Sitzen (auch hier Preise im vierstelligen Bereich) und diverser anderer Details.
Wir haben im Forum 3 User, die den Umbau konsequent durchziehen, mit allen Details. Da liegt man im Endeffekt von den Kosten her gut und gerne mal bei 20.000,- €

Und meiner wird nicht geschlachtet, er wird einer Frame-Off Restauration unterzogen. Über die Jahre und nach 120.000 Miles auf der Uhr hat er sowohl optische Mängel als auch für California Cars übliche Roststellen. Und ich habe letztes Jahr Nägel mit Köpfen machen wollen, also komplett einmal alles neu.
Teile für das Auto gibt es in den USA und auch in Deutschland in Hülle und Fülle, die Preise sind ein Witz... (Lichtmaschine neu 90,- €, komplette Zündanlage mit allen Teilen zusammen 150,- €... Ami-Preise eben!
Die Fertigstellung ist für den Sommer 2012 geplant, je nachdem wie es läuft kanns auch 2013 werden, ich habe es nicht besonders eilig damit. Es soll PERFEKT werden, kein Geschlampe.
Ich habe bereits mehrer dieser Fahrzeuge geschlachtet und repariere sie auch "nebenberuflich" in meiner Halle, mit denen kenne ich mich perfekt aus und mir sind so gut wie alle Details, Feinheiten und Unterschiede der Modelljahre bekannt. Ich kenne jede Schraube beim Namen! :D Meine liebsten Arbeiten sind Dinge wie Automatikgetriebe zerlegen und Instandsetzen, die dicken Grauguss-V8er zerlegen und instandsetzen... urige technische Arbeiten halt.
Beschäftige mich aber derzeit auch verstärkt mit Stroker Umbauten, geänderten Getriebe Ventilkörpern und Verbesserungen der Ansaugtrakte sprich Berechnungen von Flow usw.
Ich denke, ich schweife schon zu weit ab, das gehört eigentlich nicht in ein Mazda-Forum. :D

@ kkm871: Sieht so aus, als könnte ich die Klimaanlage so ziemlich vergessen. :) Oder ich baue mir ein Universalteil ein, ist ja nicht allzu schwierig für geübte Finger. :)

@ Serrasalmus: Nein, nen MX-6 hatten wir nie. Ein Kumpel fährt einen, aber in unserer Familie wurde meist nur Mercedes, BMW, Audi, VW usw. gefahren. Ich habe mit meinem aussergewöhnlichen Geschmack den Kreis der deutschen Automobilbaukunst ( ) durchbrochen. :D Der T/A hat aber 7 Vorbesitzer, die ihm ziemlich zugesetzt hatten, vielleicht kanntest du einen davon...

Greetz,
Oli


Lebe, wie du, wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben!

 
J.C. Denton
Beiträge: 359
Punkte: 359
Registriert am: 06.07.2010


   

Dove Cameron - Prince + Jacob Photoshoot for Galore

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de