[kurzer] Mazda 929L Kombi

#1 von kurzer , 08.12.2022 07:27

In diesem Thread werde ich über mein neues altes Auto berichten.


kurzer Gruss

 
kurzer
Beiträge: 46
Registriert am: 16.08.2022


RE: [kurzer] Mazda 929L Kombi

#2 von kurzer , 08.12.2022 07:28



Das ist er also, mein 929L. Noch warten Ross und Reiter auf das historische Gutachten, aber ein wenig hab ich schon machen können.
Ein altes Lenkrad wurde eingebaut, das musste etwas gerichtet werden und das war so aufregend, dass keiner fotografieren konnte.

Als erstes haben wir eine beule im Kranz rausgebogen. Dazu wurden die Speichenansätze unterlegt und mit einer Schraubzwinge der dazwischen liegende Teil nach unten gedrückt. das klappte nach vorsichtigen Versuchen gut. Dann mussten die mittlere und die rechte Speichen etwas zum fahrer. Wir begannen mit der rechten, weil da die linke Speiche gutes Widerlager ergab. ein an die gewünschte Form angepasstes Holz wurde beim Hupenknopf untergestellt und die Speiche am Lenkkranz nach gebogen. DIe nötigen Kräfte waren recht hoch, zum gegenhalten stand am Ende einer auf der Werkbank. Trotzdem bewegte sich kaum etwas. Erst eine sanfte Massage mit dem Gummihammer direkt hinter dem Holz auf der Speiche führte zum Erfolg. Unter voller Spannung, versteht sich. Dann war noch die mittlere Speiche dran, wo wir genauso vorgingen, aber kein gutes Widerlager hatten, weil das LR ja oben offen ist. So musste noch mehr mit dem Hammer gearbeitet werden. Zwischenzeitlich stand die Speiche fast hoch genug, hatte aber eine leichte Biegung angenommen. Wenn die raus käme, wär es perfekt, also kurz umbauen, diesmal die speiche waagerecht auf ein holz, etwas mittiger, wo die Biegung durch den Hammer entstanden war. Das ergab auch mehr Hebel und nach einigen vorsichtigen Versuchen war die Speiche gerade.
Eigentlich war nun alles ok, aber da war dann noch die leichte Eiform unten rechts, wie man sie oben im Foto auch sieht. Da halt ein Wagenheber zwischen Nabe und Kranz, schön mit Presspappe geschützt musste hier wirklich Gewalt angewendet werden. Das Maß hatte 4-5mm Unterschied am Anfang, wir haben es auf 1mm reduzieren können.

Ich bin sehr zufrieden, alles nach Augenmaß gerade und nichts beschädigt, kein Lack und kein Leder.


Dann wurde ein Batterietrenner für die Standzeiten eingebaut und der Frontscheibenwascher wurde gangbar gemacht.



Jetzt warte ich schon seit September auf den TÜV, aber mein Schlosser hat reichlich zu tun und "Woody" keine Eile. Der steht bei ihm besser als bei mir zuhause.


kurzer Gruss

 
kurzer
Beiträge: 46
Registriert am: 16.08.2022

zuletzt bearbeitet 08.12.2022 | Top

RE: [kurzer] Mazda 929L Kombi

#3 von TigerTooth , 14.01.2023 19:41

Servus.

Musste das Lenkrad eingebaut werden, weil das verbaute nicht H-konform war?

Hast noch ein paar Daten zum Auto selbst?

Viel Erfolg bei der H-Abnahme!

Grüße

TigerTooth  
TigerTooth
Beiträge: 46
Registriert am: 16.11.2021


RE: [kurzer] Mazda 929L Kombi

#4 von kurzer , 23.03.2023 13:54

Endlich wurde das H Gutachten erstellt und am Dienstag wird der Bolide hoffentlich zugelassen. Beim Kauf war ein graues Kunststofflenkrad vom GD verbaut, das war nicht historisch, war aber auch sonst nicht akzeptabel, schon weil ich es hasse, wenn sich der Kranz von der Stahlseele gelöst hat.

Das Auto selbst war mal Werkstattwagen bei einem Mazdahändler, wurde weggestellt und lange Jahre nicht verkauft, weil der Händler selbst Pläne damit hatte. Erst jetzt nach fast 40 Jahren wurde er dann freigekauft und mit vielen Neuteilen aus dem alten Lager aufgefrischt. Der nette Herr Befreier bekam nun aber auch noch einen Oldtimer mit Stern in die Finger und wollte nicht zwei Projekte bestreiten. Mir dagegen gefiel sofort die fake Holzoptik ala Ami-Kombi. Der Preis war recht hoch aber welchen Wert hat sowas schon? Das liegt doch im Auge des Betrachters. Innenraum beige, wohnwagentaugliche AHK, für mich ein Kauf mit echtem Nutzwert. Wenn mein richtiges Auto zum TÜV muss oder einfach am WE zu einem Treffen.

Woody hat den klassischen 2l 90Ps Motor und zum Glück das schön lange 5 Gang Getriebe. Ist ja eigentlich ein echtes 4+E, aber der Motor hat so viel Kraft, der würde auch noch einen Gang mehr ziehen.

Nach der Zulassung werde ich mich erstmal um Konservierung und eine Dashmat kümmern. Und ein paar mm mehr Verstellbereich beim Fahrersitz wären fein.


kurzer Gruss

 
kurzer
Beiträge: 46
Registriert am: 16.08.2022

zuletzt bearbeitet 23.03.2023 | Top

RE: [kurzer] Mazda 929L Kombi

#5 von TigerTooth , 28.03.2023 12:36

Zitat von kurzer im Beitrag #4
Endlich wurde das H Gutachten erstellt und am Dienstag wird der Bolide hoffentlich zugelassen.


Sehr gut! Freut mich.
Bitte weiter berichten.

TigerTooth  
TigerTooth
Beiträge: 46
Registriert am: 16.11.2021


RE: [kurzer] Mazda 929L Kombi

#6 von kurzer , 29.03.2023 10:33

Zulassung hat geklappt. Die Reservierung des Wunschkennzeichens hatte nicht geklappt, weil nur 2 Buchstaben und zwei Zahlen gingen, vor Ort konnten aber natürlich problemlos auch 1 Buchstabe und 3 Zahlen gewählt werden. So wurde es also ein M 929...


kurzer Gruss

 
kurzer
Beiträge: 46
Registriert am: 16.08.2022


RE: [kurzer] Mazda 929L Kombi

#7 von kurzer , 18.04.2023 13:44

Nachdem ich nach den ersten kurzen Fahrten spontan nach "lenkhilfe oldtimer" gesucht hatte, hat sich wohl auch in der Lenkung wieder etwas Fett verteilt. Das geht nach nun 200km doch alles schon erheblich leichter. Den Leerlauf hatte ich wohl etwas zu weit runter gedreht, der Motor blieb immer etwas "weg", wenn das Gas angetippt wurde. Vor allem aber durch den neuen ZZP hängt der Motor nun deutlich besser am Gas. Er hatte 7,7° vOT, darf aber bis 9° haben. Das ganze jedoch bei 91er, wahrscheinlich sogar 88er Oktanzahl. Mit den heute erzwungenen 95 Oktan kann man den ZZP um einen unbestimmten Wert nach vorn verlagern. Bei einer Zündanlage mit Fliehkraft- und Unterdruckverstellung galt es früher als tolerabel, wenn er unterourig mit WOT deutlich geklingelt hat, solange das aufhörte, wenn man etwas auf Drehzahl kam. - Nein, eigentlich sollte man das genau so einstellen, weil das Drehmoment, Leistung und Verbrauch optimiert. Nun habe ich schon zweimal mehr Frühzündung draufgepackt und es ist unglaublich, wieviel besser der Motor damit läuft. Allein geklingelt hat er noch nicht, obwohl ich es bewusst provoziert hab. Da geht wohl noch mehr.

Aber zurück zur Lenkung. Ich habe mal probiert, wieviele Umdrehungen ich von Anschlag zu Anschlag habe. Ich kam dabei auf etwa 5,5, aber mir ist aufgefallen, dass ich nach rechts etwa eine Umdrehung gegen einen federnden Widerstand lenke. Das LR dreht von allein wieder zurück, wenn ich es loslasse. Nach links war es nicht ganz so ausgeprägt aber auch vorhanden. Ist das Normal? Muss das erst wieder einlaufen? Oder sind die Anschläge verstellt?

Zwei kleine Macken haben sich von allein repariert, die Chokekontrollleuchte und der Verriegelungsknopf hinten rechts funktionieren wieder, Fuss- und Kofferraummatten in beige sind reingekommen und für das Radio hab ich nun auch eine Entscheidung getroffen: es wird ein Autoradio mit eingebauten Stereolautsprechern. An den orginalen Platz für den Monolautsprecher kommt ein aktiver Minisubwoofer, damit muss ich nichts am Auto ändern, keine Kabel ziehen, nicht bohren oder sägen. Das Radio sieht nach einer seltsamen Mischung aus Lüftung und Uhr aus und zerstört hoffentlich nicht den Gesamteindruck. Und der Klang wird wohl für ein paar Vorträge aus der Tube reichen. Der Kasettenspender rechts daneben eignet sich jetzt schon perfekt als Handyhalter.

Das nächste Projekt sind nun Schalt- und Bremssack...



IMG_20230417_122210.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


kurzer Gruss

 
kurzer
Beiträge: 46
Registriert am: 16.08.2022

zuletzt bearbeitet 18.04.2023 | Top

RE: [kurzer] Mazda 929L Kombi

#8 von TigerTooth , 19.04.2023 12:09

Zitat von kurzer im Beitrag #7
Vor allem aber durch den neuen ZZP hängt der Motor nun deutlich besser am Gas. Er hatte 7,7° vOT, darf aber bis 9° haben. Das ganze jedoch bei 91er, wahrscheinlich sogar 88er Oktanzahl. Mit den heute erzwungenen 95 Oktan kann man den ZZP um einen unbestimmten Wert nach vorn verlagern. Bei einer Zündanlage mit Fliehkraft- und Unterdruckverstellung galt es früher als tolerabel, wenn er unterourig mit WOT deutlich geklingelt hat, solange das aufhörte, wenn man etwas auf Drehzahl kam. - Nein, eigentlich sollte man das genau so einstellen, weil das Drehmoment, Leistung und Verbrauch optimiert. Nun habe ich schon zweimal mehr Frühzündung draufgepackt und es ist unglaublich, wieviel besser der Motor damit läuft. Allein geklingelt hat er noch nicht, obwohl ich es bewusst provoziert hab. Da geht wohl noch mehr.


Das klingt ja gut!
Also ich würde es nicht wollen, dass der Motor ins Klopfen kommt. Egal unter welchen Umständen.


Zitat von kurzer im Beitrag #7
Aber zurück zur Lenkung. Ich habe mal probiert, wieviele Umdrehungen ich von Anschlag zu Anschlag habe. Ich kam dabei auf etwa 5,5, aber mir ist aufgefallen, dass ich nach rechts etwa eine Umdrehung gegen einen federnden Widerstand lenke. Das LR dreht von allein wieder zurück, wenn ich es loslasse. Nach links war es nicht ganz so ausgeprägt aber auch vorhanden. Ist das Normal? Muss das erst wieder einlaufen? Oder sind die Anschläge verstellt?


Wenn es keine exotische Konstruktion ist, gibt es keine einstellbaren Endanschläge.
Das ungleiche Verhalten könnte von ungleichem Widerstand der Lenkungsmanschetten stammen. Eine alt und eine neu. Oder auch verhärtetes Fett an der Zahnstange (gehe einmal von so einer Lenkung aus).
Entweder es läuft sich ein oder du kannst die Lenkungsmanschetten demontieren und säubern/schmieren.

TigerTooth  
TigerTooth
Beiträge: 46
Registriert am: 16.11.2021


RE: [kurzer] Mazda 929L Kombi

#9 von kurzer , 02.05.2023 12:06

Janee, es IST eine exotische Konstruktion, eine Kugelumlauflenkung mit einstellbarer Untersetzung und einstellbaren Endanschlägen. Der Wenderadius ist auch für die Wagenlänge mit 10m auch relativ klein angegeben, fühlt sich jetzt nicht wie ein iQ an, aber geht schon, wenn man muss. Das Lenken selbst ist natürlich kein Vergnügen.
Am WE sind wir ein paar Stunden rumgefahren, hat allen Spaß gemacht. Der Verbrauch scheint bisher ganz OK zu sein. Temperaturen alles stabil. Ein leichtes Singen vom 5ten Gang hab ich gehört. Werd mich mal besser um Getriebeöl kümmern. Schalt- und Bremssack sind neu und das Radio ist auch schon da.

Mit 4 Personen merkt man erst, wie weich das Auto überhaupt gefedert ist. Das kann man gar nicht mit heute vergleichen. Gestaunt haben wir aber, das er insgesamt doch relativ ruhig ist. Obwohl Dach und Türen sehr blechern nachschwingen. Selbst wenn der Hund bellt, klingelt es wie in einer Kathedrale...XD


kurzer Gruss

 
kurzer
Beiträge: 46
Registriert am: 16.08.2022


RE: [kurzer] Mazda 929L Kombi

#10 von kurzer , 07.06.2023 13:06

Inzwischen sind ein paar Sachen gemacht worden. Der Unterboden und die Hohlräume haben 7l Seilfett bekommen. Getriebe und Differential wurden neu befüllt.

Das Radio ist drin, der Subwoofer noch nicht ganz. Neben einem digitalen DZM für den Platz der zweiten UHr wartet auch noch ein mechanischer "Tempomat", also ein Gasfeststeller mit elektrischem Auslöser per Bremse. Ich will aber auch noch die Kupplung zur ausschaltung nutzen. Und ich überlege, ob ich eine manuelle Schubabschaltung bauen soll, die käme auch da mit ran. Derzeit ist also das halbe Armarturenbrett offen.

Große Probleme bereitet mir der Schaltplan. Der ist unübersichtlich und fast ohne örtliche Information. Und auch sonst stimmt so einiges nicht mit der Realität überein. Am Stecker der Uhr findet sich zB kein geschaltetes +, obwohl die Uhr ja erst mit der Zündung leuchten soll. Oder ist es eine Zeigeruhr? aber wofür ist dann das 4te Kabel? Laut Plan kommt RG66 als geschaltet + dort an, an der 66 ist aber kein RG80 Uhr dran. Nur RG75 Stereo und da kommt es auch an. Von den ganzen Fehlern in der Legende mal gar nicht erst angefangen...


kurzer Gruss

 
kurzer
Beiträge: 46
Registriert am: 16.08.2022


RE: [kurzer] Mazda 929L Kombi

#11 von Acaryl , 12.06.2023 10:42

MA Motor ZZP 8 +-1 Grad, meiner steht irgendwo bei halb 12 irgendwas mit 95 Oktan E5, klingelt nix, 700 +-50 upm, Kontaktabstand 0,5mm ... läuft halt...die alten Motoren verzeihen einiges.

Acaryl  
Acaryl
Beiträge: 339
Punkte: 329
Registriert am: 10.08.2011


RE: [kurzer] Mazda 929L Kombi

#12 von kurzer , 12.06.2023 13:37

So, mechanisch ist der "Tempomat" schonmal drin. Nun fehlt noch die elektrische Anbindung an Brems- und Kupplungspedal. Es gibt zwar erstmal nur den Bremslichtschalter, aber mit einer Diode kann man das so bauen, das ein zweiter Bremslichtschalter die Einstellschraube der Kupplung ersetzt und den T. ausschaltet ohne dass die Bremslichter dabei angehen würden. Falls sich dafür jemand interessiert, kann ich die Schaltung gern mal aufmalen.

Der "Tempomat" ist übrigens dieser hier: https://www.computersalg.de/i/4132602/dy...gle-speed-pilot, hält einfach das Gas gedrückt und lässt sich auch nachregulieren. Absolut zeitgemäßes Zubehör und nicht mal teuer.

Um möglichst wenig Bowdenzug zu haben, setzte ich das Ding vor/neben die Haubenentriegelung in der Mitte. Von dort kann das Gerät direkt oben am Seilzug angreifen und ihn zu sich hin gezogen halten. Entriegelt wird dann per rotem Knopf oder mit der Bremse und eben auch der Kupplung dann.
Eigentlich soll man von innen in den Kasten schrauben. Da ich nicht gut innen schrauben konnte, habe ich die 3mm Löcher gerade nach oben weiter gebohrt. Dann von der anderen Seite vorsichtig in kleinen Schritten die 3mm auf 6mm erweitert, so konnte ich von außen mit zwei 3mm Schrauben fixieren.


kurzer Gruss

 
kurzer
Beiträge: 46
Registriert am: 16.08.2022

zuletzt bearbeitet 12.06.2023 | Top

RE: [kurzer] Mazda 929L Kombi

#13 von Acaryl , 12.06.2023 17:23

da wird aber der tüvler ne party schmeissen....

Acaryl  
Acaryl
Beiträge: 339
Punkte: 329
Registriert am: 10.08.2011


RE: [kurzer] Mazda 929L Kombi

#14 von kurzer , 15.06.2023 08:27

Ach was, ich bin mir ziemlich sicher, dass das damals so zulässig war. Und wenn er meckert, wird der Zug halt ausgehängt.


kurzer Gruss

 
kurzer
Beiträge: 46
Registriert am: 16.08.2022


RE: [kurzer] Mazda 929L Kombi

#15 von Acaryl , 15.06.2023 09:39

Von dem Narrativ, dass es sich hier um zeitgerechtes Zubehör/Tuning handelt, davon musst du dich leider befreien. Du verbaust ein Gadget, welches zwar über NL vertrieben wird, sicherlich aber ein CN Bauteil ist und ich gehe mal davon aus, dass es bei dem Gerät keinerlei Unterlagen gibt, wie ABE, Gutachten oder ein CE-Zeichen?!
Du baust dieses Teil in ein sicherheitsrelevantes System ein, mag sein das es funktioniert, was aber wenn es zu einer Fehlfunktion kommt, du dich, und was noch viel bedenklicher ist, andere damit in Gefahr bringst!?
Das ist Fusel-Tuning und so etwas hat in so einem tollen Auto nichts verloren!
Und mal eben den Gaszug aushängen und alles gut..., vergiss es! Das was eingebaut ist, muss lt. TÜV auch funktionieren und der STVO entsprechen!

Acaryl  
Acaryl
Beiträge: 339
Punkte: 329
Registriert am: 10.08.2011


   

Schon wieder ein neuer,diesmal ein Kombi

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz