RE: 626 GD coupe Automatik

#46 von Stefan929 , 19.11.2013 09:56

Hey Realgod,

Danke für die ausführliche Antwort!

Ich werde es mal mit dem Reinigen probieren. Danke! Dein Konzept ist klasse - gefällt mir sehr gut! Nach dem Motto "lost and forgotten - Rat" Cool! Schau doch mal im Fusselforum.de oder bei Ratlock.com vorbei.. Da findest du vielleicht noch ein paar Anregungen.

Zum Thema Rostlock. Es gibt Möglichkeiten, die ohne großen Aufwand wieder zu entfernen sind..

Z.B.: Einfach auf deinen Originallack eine Schicht "Plastidip" (Flüssiggummi - kann man wieder abziehen) in schwarz matt und dann Rostlack (Klarlack mit Eisenspänen, der echt rostet - gibts z.B. inne Bucht) drauf.
Dann Hast du Rost, den man wieder abziehen kann und der sogar den originallack schützt.. Reicht ja ein Kotflügel, Tür oder die halbe Motorhaube oder so.. Und wenn du dich "sattgesehen" hast, wieder runter damit. Weiter machen!

Stefan929  
Stefan929
Beiträge: 28
Punkte: 28
Registriert am: 04.09.2013


RE: 626 GD coupe Automatik

#47 von Harzer , 20.11.2013 22:51

Zitat von realgod
Naja, mein "Konzept" sieht eigentlich vor das die kiste aussieht wie vom schrottplatz oder wenigstens nach "20 Jahre irgendwo rumgestanden und keinen hats interessiert" , aber echten Rat-Look (also richtigen Rost) möcht ich -obwohl es mir gefallen würde- nicht machen, hab so schon genug Arbeit damit den Rost in Grenzen zu halten....
Zur Automatik:
Dadurch ist "Sportliches" Fahren zwar nur sehr begrenzt möglich und er macht damit auch jedesmal ein Fass auf (Durchschnittsverbrauch so um die 12 Liter - im Serienzustand), aber irgendwie find ich den Automat witzig (und auch erhaltenswert) und ich mag das Auto gerade wegen seiner -offensichtlichen- Unvollkommenheit.

Zu den Hydros:
Nein da gibts keine fotos davon, einfach den Deckel runter, die Kipphebelwellen ab, -- evtl. noch zerlegen und reinigen der Kipphebel und der Welle (stichwort Ölbohrungen)--- alte Hydros raus, neue rein, Zambauen, Anlassen, im Leerlauf laufen lassen bis das geklackere weg ist (kann auch ne viertelstunde dauern oder sogar noch länger bis die hydros wieder voll sind) , Ölstandkontrolle, und gut ist!
Müssen übrigens nicht unbedingt gleich neue sein, man kann die hydros auch zerlegen und reinigen, häufig sind sie nur versifft und dichten deshalb nicht mehr richtig, sind ja auch schon über 20 Jahre alt...



Hast Du dir die Kipphebelwellen mal von UNTEN angesehen ?


Gruss aus dem Harz

Harzer  
Harzer
Beiträge: 131
Punkte: 128
Registriert am: 18.02.2009


RE: 626 GD coupe Automatik

#48 von Stefan929 , 21.11.2013 14:55

Zitat von Harzer
Hast Du dir die Kipphebelwellen mal von UNTEN angesehen ?



Wieso, ist da ne Schwachstelle? Laufen die ein oder so?

Stefan929  
Stefan929
Beiträge: 28
Punkte: 28
Registriert am: 04.09.2013


RE: 626 GD coupe Automatik

#49 von realgod , 21.11.2013 21:01

Wie meinst du das? Von Unten ansehen??
Die haben halt Ölbohrungen, bisher hatte ich noch keine die eingelaufen waren, die meisten hatten nichtmal sichtbare laufspuren....
Man sollte nur aufpassen das man die für die Einlass- und Auslasskipphebel (so wie die kipphebel selbst auch) nicht verwechselt.
Also alles genau an dem Platz wieder einbauen wo es vorher auch war + in korrekter Reihenfolge und dem korrektem Drehmoment anziehen!
Soviel Hirn hatte ich aber vorrausgesetzt!


realgod  
realgod
Beiträge: 142
Punkte: 142
Registriert am: 13.08.2010


   

Dove Cameron - Prince + Jacob Photoshoot for Galore
RX-3 Karosse

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de