RE: Mazda RX 500 bei Matchbox

#31 von Capella-Fan , 06.02.2015 15:25

Hallo,

nach einer etwas längeren Pause geht es hier nun heute mit meiner Vorstellung von Varianten des Superfastmodells des Mazda RX 500 aus meiner Superfastmodell-Sammlung wieder weiter. Ich hatte in den letzten Wochen sehr viel zu tun und kam aus Gründen des Zeitmangels so mit meiner Präsentation hier nicht weiter; aber heute Nachmittag habe ich nun mal wieder etwas Zeit hierfür gefunden.

Teil 14:

In diesem Teil heute geht es nun - wie ich euch im vergangenen Dezember ja bereits schon angekündigt hatte - um eine ganz besondere Variante des Mazda RX 500 Superfastmodells - nämlich eine Variante dieses Modells aus Brasilien!

Um euch das mit den Matchbox-Superfastmodellen aus Brasilien etwas näher zu bringen; bzw., um zu erklären, was es mit diesen Superfasts aus Brasilien auf sich hat, und was diese Modelle für die Superfastsammler so besonders und so überaus interessant macht, werde ich dazu nun im Folgenden etwas ausholen müssen, um euch den diesbezüglichen Hintergrund jener Modelle zu erklären:

Matchbox war stets sehr bestrebt, weltweit Matchboxmodelle auf den Markt zu bringen und zu verkaufen; dies gelang Matchbox während der Blütezeit der Matchboxmodelle in den frühen und in der Mitte der 70er-Jahre auch recht erfolgreich, sodaß Matchboxmodelle in jener Zeit (fast) auf der ganzen Welt zu haben waren. Im Zuge dieser weltweiten Verkaufs-Expansion entdeckte Matchbox sodann bereits auch in den späten 60er-Jahren das südamerikanische Land Brasilien als einen großen potentiellen Verkaufsmarkt für Matchboxmodelle. Hierbei stieß Matchbox in Brasilien aber auf das Problem von damals sehr hohen Einfuhrzöllen für Waren dort. Jene hohen Einfuhrzölle für Waren von England nach Brasilien, veranlaßten Matchbox deshalb relativ schnell dazu, die Modellautos nicht mehr komplett und verkaufsfertig nach Brasilien zu verfrachten, sondern diese in noch unlackierten Einzelteilen nach Brasilien zu exportieren, die dann, von der dafür von Matchbox (auch lizenstechnisch) beauftragten brasilianischen Firma "ROLY-TOYS" (bzw. "ZF-Manaus"), erst in Brasilien selbst lackiert, zusammengebaut und vernietet wurden. So umgang Matchbox damals in den frühen 70er-Jahren also auf diese Weise geschickt die hohen Einfuhrzölle nach Brasilien. Hierbei war Brasilien das einzige Land weltweit, bei dem Matchbox in den 70er-Jahren so und auf diese Art vorging. Und nun wird es interessant! Denn: Als sodann in jener brasilianischen Fabrik von ROLY-TOYS die Superfastmodelle lackiert und zusammengebaut wurden, nahmen es die Brasilianer mit den genauen Farbvorgaben, die Matchbox für jedes einzelne Superfastmodell vorgegeben hatte, nicht so genau und lackierten die Modelle in den ungewöhnlichsten Farben und Farbkombinationen - auf diese Weise entstanden damals in den 70er-Jahren in Brasilien die kuriosesten und außergewöhnlichsten Farbvarianten von Superfastmodellen, die es so nur(!) in Brasilien und ausschließlich nur für den brasilianischen Spielzeugmarkt gab!
Genau dieser Umstand nun macht diese Superfastmodelle aus den 70er-Jahren aus Brasilien heute bei Superfastsammlern so überaus begehrt! Und es werden heute sehr, sehr hohe Preise von Superfastsammlern weltweit für diese Superfastmodelle aus Brasilien aus jener Zeit bezahlt. Hierbei ist auch noch anzumerken, daß diese brasilianischen Superfastmodelle nie offiziell wieder aus Brasilien heraus - für bspw. den Verkauf in andere Länder - exportiert wurden; d.h., exakt diese besonderen Superfastmodellvarianten waren wirklich nur in Brasilien selbst erhältlich. Alle Superfastmodelle aus Brasilien, die heute in Superfastmodellsammlungen irgendwo auf der Welt außerhalb von Brasilien stehen, sind also allesamt irgendwann in der Vergangenheit einmal von Sammlern (also von Privatpersonen) in Brasilien gekauft worden. Hieran sieht man schon, wie schwierig es ist (bspw. hier in Europa), überhaupt an diese Superfastmodelle aus Brasilien heranzukommen; was nun eben noch ein Grund mehr ist, warum diese Modelle unter Superfastmodellsammlern so begehrt sind und dementsprechend preislich auch so hoch gehandelt werden. Eines sei hier aber natürlich auch gesagt: ... in Brasilien selbst kann man diese Superfastmodelle aus den 70ern auch heute meistens noch relativ günstig erstehen. ... allerdings eben vorausgesetzt, daß man dann heute überhaupt erstmal dort irgendwo noch welche findet ... Und: Brasilien liegt ja auch nicht gerade hier bei uns um die Ecke ...

Erkennen kann man die Superfastmodelle aus brasilianischer Produktion (neben ihren oft kuriosen Farben und Lackierungen) auch an ihren Bodenplatten; so wurde bei diesen Modellen der "Made in England-Schriftzug" an der Bodenplatte stets ab Werk überklebt oder sonst irgendwie unkenntlich gemacht.
Es gab hier - abhängig von den unterschiedlichen Produktionsjahren und -zeiträumen - vier Hauptarten, um bei den Bodenplatten von Superfastmodellen aus Brasilien jenen "Made in England-Schriftzug" (ab Werk in Brasilien) unkenntlich zu machen:
1) einen "ROLY-TOYS-Aufkleber" an der Bodenplatte über dem "Made in England-Schriftzug"*
2) einen "Inbrima-Aufkleber" an der Bodenplatte über dem "Made in England-Schriftzug"*
3) einen an der Bodenplatte über dem "Made in England-Schriftzug" vernieteten Plastikchip mit dem Aufdruck "ZF-Manaus"
4) die sogenante "etched base" - hier wurde der "Made in England-Schriftzug" an der Bodenplatte ab Werk in Brasilien einfach weggekratzt

* diese Aukleber an den Bodenplatten jener brasiliansicher Superfastmodelle fehlen heute allerdings leider oft - einmal, weil sie schlicht und einfach über die Jahre abgefallen sind; aber auch, weil die Kinder in Brasilien damals in den 70ern diese Aufkleber an den Bodenplatten jener Superfastmodelle oftmals auch absichtlich entfernten, eben gerade weil darunter dann der "Made in England-Schriftzug" zum Vorschein kam, und es bei einigen Kindern in Brasilien damals als eine Art Statussymbol galt, eine Modellauto "Made in England" zu besitzen.

Zudem wurden die Superfastmodelle in den 70er-Jahren in Brasilien auch in ganz bestimmten Boxen verkauft - so wurden die Superfasts aus Brasilien dort stets in sogenannten "generic boxes" im Handel angeboten. "Generic Box" bedeutet, daß - je nach Produktionszeitraum - alle Superfastmodelle in ein und derselben Box mit einem einheitlichen Motiv eines bestimmten Superfastmodells verkauft wurden.
So gab es im Laufe der 70er-Jahre insgesamt nur fünf verschiedene Boxtypmotive für alle damals in Brasilien verkauften Superfastmodelle - nämlich folgende:
1) Motiv: Dodge Challenger
2) Motiv: Pontiac Firebird
3) Motiv: Formula 5000
4) Motiv: Faun Dump Truck
5) Motiv: Siva Spyder*

*diese Box (5)) mit einem besonderen Motiv des Siva Spyder hier, gab es so nur in Brasilien, und deren Motiv wurde eigens von einem brasilianischen Zeichner dafür entworfen; alle anderen Box-Motive der Boxen 1), 2), 3) und 4) hier, waren normale Standard-Superfastboxen-Motive

So, nach diesmal nun - thematisch bedingt - etwas längeren Hintergrundinformationen hier, jetzt also zu einer meiner Varianten des Mazda RX 500 Superfastmodells aus Brasilien:
Bei dieser brasilianischen Superfastmodellvariante des Mazda RX 500, handelt es sich um eine Variante, die in den Jahren 1971 bis 1973 in Brasilien vertrieben wurde. Das Besondere an dieser Variante des Mazda RX 500 Superfastmodells aus Brasilien ist die dunkelorangene Farbe und die schwarzlackierte Bodenplatte! In dieser Farbe, bzw. dieser - für dieses Superfastmodell ungewöhnlichen - Farbkombination (siehe meine diesbezüglichen Ausführungen dazu oben) wurde das Mazda RX 500 Superfastmodell so nur(!) in Brasilien vertrieben!
Leider fehlt bei dem Modell aus meiner Sammlung hier der ROLY-TOYS-Aufkleber an der Bodenplatte, den dieses Modell einst einmal dort angebracht hatte.
Bei der hier auf dem entsprechenden Foto zu sehenden Box, handelt es sich um die originale Box aus Brasilien (zeigt einen Faun Dump Truck) in der auch dieses Superfastmodell des Mazda RX 500 damals in Brasilien im Handel angeboten wurde.

Farbe: dunkelorange
Innenausstattung: silber verchromt
Bodenplatte: schwarz lackiert
Scheibentönung: lila
Radtyp: 5-Spoke-Wheels
Besonderheiten: Modell aus brasilianischer Produktion in dunkelorange mit schwarzlackierter Bodenplatte

Hier zu sehender Boxtyp: brasilianischer Boxtyp mit dem Motiv des Faun Dump Truck

Aktueller Sammlerwert im Topzustand mit (oder in) OVP: ca. 450Euro+ (dieser hier von mir angegebene Sammlerwert gilt nur außerhalb Brasiliens) DSCN0762.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)DSCN0763.JPG - Bild entfernt (keine Rechte) DSCN0767.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)DSCN0768.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Sehr interessant ist nun, daß in Brasilien selbst genau diese Variante des Mazda RX 500 Superfastmodells in dunkelorange mit schwarzlackierter Bodenplatte auch exakt so damals dort beworben wurde! Dazu habe ich euch hier auch noch einen Scan einer originalen Matchbox-Werbung von ROLY-TOYS aus dem Jahr 1972 gemacht und mit eingefügt, welche so damals in einer brasilianischen Zeitung 1972 abgedruckt war. Auf diesem ultraseltenen brasilianischen Matchbox-Werbedokument von 1972 sieht man in der Mitte (neben weiteren hier beworbenen Superfastmodellen) genau jenen Mazda RX 500 in dunkelorange mit schwarzlackierter Bodenplatte! (Am Rande sei hier noch angemerkt, daß auch die hier in dieser Werbung zu sehenden Farbvarianten der Superfastmodelle des Dodge Charger MK III und des Ferrari Formula 1 Racing Cars so ebenfalls nur in Brasilien vertrieben wurden).
Diese Zeitungswerbeanzeige selbst war damals als eine Art von einer kleinen Comic-Geschichte konzipiert gewesen, mit einem richtigen Foto einiger damals in Brasilien aktueller Superfastmodelle im Mittelteil. Obwohl ich selbst leider der portugiesischen Sprache nicht mächtig bin, ist diese kleine Werbe-Comic-Geschichte hier trotzdem recht einfach zu verstehen und ganz lustig gemacht. Deshalb wollte ich euch dieses tolle Zeitdokument hier nicht vorenthalten.

Hier der Scan: Gescanntes Dokument.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Abschließend möchte ich hier in diesem Teil noch anmerken, daß jene Variante des Superfastmodells des Mazda RX 500 aus Brasilien in dunkelorange mit einer schwarzlackierten Bodenplatte - wie ich ja zuvor schonmal angedeutet hatte - meine persönliche Lieblingsvariante dieses Superfastmodells überhaupt ist! So gefällt mit diese Farbkombination, die die Brasilianer diesem Modell hier damals gaben, wirklich am Besten! Mit anderen Worten: Die Brasilianer hatten es hier echt drauf!
... obwohl - wie man auf den Fotos erkennen kann - mein Modell hier und auch dessen seltene, originale und dazugehörige brasilianische Box leider nicht mehr im Topzustand sind (das Modell hat einige kleine Lackabplatzer, und die Box hat Einrisse an den Seitenlaschen), bin ich doch sehr froh, diese extrem seltene Variante des Mazda RX 500 Superfastmodells aus Brasilien in meiner Superfastsammlung zu haben.

Im nächsten Teil geht es dann demnächst mit einer weitere Variante des Mazda RX 500 Superfastmodells aus Brasilien hier weiter!

Gruß

Alex (Capella-Fan)

 
Capella-Fan
Beiträge: 94
Punkte: 94
Registriert am: 12.06.2014

zuletzt bearbeitet 06.02.2015 | Top

RE: Mazda RX 500 bei Matchbox

#32 von Martl , 06.02.2015 21:07

Hallo Alex,

Dein Thema Superfast habe ich ja total unterschätzt.
Ich bin von einem halben Dutzend Varianten ausgegangen, bist Du hier mit dem RX500 fertig bist reichen bestimmt 15 Varianten nicht..... oder werdens doch 20 Stück?
Und so wie ich das sehe gibt es bestimmt zu jedem anderen Superfast Modell die gleiche Geschichte zu berichten....man, man ,man.... da hast Du dier aber was vorgenommen.


VielSpaßbeimsuchenlavista
Martl


Nicht alles, was einen Wert hat, muss auch einen Preis haben.

 
Martl
Beiträge: 1.737
Punkte: 1.737
Registriert am: 27.10.2006


RE: Mazda RX 500 bei Matchbox

#33 von Capella-Fan , 07.02.2015 07:51

Hallo Martl,

ja, das ist in der Tat wahr - das Thema Matchbox-Superfastmodelle wird oftmals unterschätzt! D.h., wenn man gleichaltrige Leute zu diesem Thema anspricht, die so - sagen wir jetzt mal ganz grob - zwischen 1965 und 1980 geboren sind, dann hört man dann oft - 'Ja klar, kenne ich noch die Superfasts von Matchbox aus meiner Kindheit, von denen hatte ich auch welche, und mit denen habe ich als Kind auch gespielt'; und manche Leute erinnern sich dann auch noch - mehr oder weniger - etwas genauer an ein paar einzelne dieser Modelle, die sie damals als Kind hatten (aber dann eben meistens nur als Kinderspielzeug vergangener Tage und nicht als teilweise sehr wertvolle Sammelobjeke aus heutiger Sicht), aber das war es dann auch. Dies ist praktisch der "Normalzustand". Und bei mir selbst war das ja anfangs auch nicht anders, bevor ich mich dann irgendwann wirklich sehr intensiv mit diesen Modellen und deren vielen Varianten(!) beschäftigt habe. Und es sind gerade diese viele Varianten von ein und demselben Superfastmodell (und dies gilt für fast alle Superfastmodelle), die für mich dieses Sammelgebiet so toll und interessant machen.

Was die Anzahl der unterschiedlichen Varianten nun speziell des Mazda RX 500 Superfastmodell angeht, so liegt dieses Modell - mit Blick auf die Anzahl der Varianten der anderen Superfastmodelle - etwa so im Mittelfeld. Von den Varianten, die ich selbst von diesem Mazda RX 500 Superfastmodell in meiner Superfastmodellsammlung habe, bin ich nun mit meiner Präsentation meiner Varianten hier nun fast fertig; d.h., eine weitere Variante dieses Modells aus Brasilien, die ich auch noch habe, fehlt nun noch; diese werde ich euch dann in meinem nächsten Teil hier noch vorstellen. Und danach wird es hier abschließend zu diesem Thema noch einen letzten Teil geben, in dem es um die Varianten des Mazda RX 500 Superfastmodells geht, die es auch noch gab, die ich selbst aber nicht in meiner Sammlung habe.

Viele Grüsse

Alex (Capella-Fan)

 
Capella-Fan
Beiträge: 94
Punkte: 94
Registriert am: 12.06.2014

zuletzt bearbeitet 07.02.2015 | Top

RE: Mazda RX 500 bei Matchbox

#34 von Capella-Fan , 20.02.2015 14:56

Hallo,

so heute Nachmittag habe ich nun wieder etwas Zeit gefunden, um euch hier jetzt noch die letzte Variante des Mazda RX 500 Superfastmodells aus meiner Matchbox-Superfastmodellsammlung vorzustellen.

Teil 15:

In diesem Teil heute geht es nun - wie in Teil 14 von mir ja schon angekündigt - nochmal um eine weitere extrem seltene Variante des Mazda RX 500 Superfastmodells aus Brasilien.

Kurze Hintergrundinformation zu dieser Modellvariante des Mazda RX 500 aus Brasilien:
Für diese Variante des Mazda RX 500 aus Brasilien gilt exakt das Gleiche, was ich euch an Hintergrundinformationen und Entstehungsgeschichte zu der Modellvariante des Mazda RX 500 aus Brasilien im vorherigen Teil 14 geschrieben habe.
Der einzige Unterschied besteht darin, daß es sich hier nun um eine spätere Variante des Mazda RX 500 Superfastmodells aus Brasilien handelt, die dort in Brasilien in dieser dann hellgelben Lackierung und dann auch mit der späteren orange (und nicht mehr lila) getönten Scheibenvariante im Jahr 1974 so vertrieben wurde. Auch diese Variante des Mazda RX 500 Superfastmodells gab es in dieser Lackierungsfarbe so nur in Brasilien (und auch nur im Jahr 1974!) zu kaufen! Da nun diese Variante nur ein Jahr lang (eben nur 1974) in Brasilien im Handel war, ist diese brasilianische Variante des Mazda RX 500 Superfastmodells nun nochmal etwas seltener, als die von mir im vorherigen Teil 14 vorgestellte Variante des Mazda RX 500 Superfastmodells aus Brasilien in dunkelorange mit schwarzer Bodenplatte, da eben jene frühere Variante in jenem dunkelorange mit schwarzer Bodenplatte über einen längeren Zeitraum (also von 1971 bis 1973) in Brasilien vertrieben wurde.
Sehr schön bei dieser hellgelben Variante des Mazda RX 500 aus Brasilien aus meiner Sammlung ist, daß hier noch der "Inbrima-Aufkleber"* an der Bodenplatte vorhanden ist.
Auch für dieses Modell habe ich noch die original brasilianische Box, in welcher dieses Modell damals in Brasilien in den Spielwarenläden verkauft wurde. Hier handelt es sich um den brasilianischen Boxtyp mit dem Motiv eines Siva Spyder, welchen es in diesem Design und mit diesem Motiv so nur in Brasilien gab.* (Auf dem einen Foto habe ich euch mal speziell das eine Seitenteil jener Box fotografiert - damit man hier den Schriftaufdruck in portugiesischer Sprache auch mal sieht.)

* siehe zu diesen beiden Punkten meine diesbezüglichen Ausführungen in Teil 14

Farbe: hellgelb
Innenausstattung: silber verchromt
Bodenplatte: weiss lackiert
Scheibentönung: orange
Radtyp: 5-Spoke-Wheels
Besonderheiten: Modell aus brasilianischer Produktion in hellgelb

Hier zu sehender Boxtyp: brasilianischer Boxtyp mit dem Motiv des Siva Spyder

Aktueller Sammlerwert im Topzustand mit (oder in) OVP: ca. 480Euro+ (dieser hier von mir angegebene Sammlerwert gilt nur außerhalb Brasiliens) DSCN0818.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)DSCN0819.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)DSCN0820.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)DSCN0821.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)DSCN0822.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Soweit und soviel also nun mal zu einigen Varianten des tollen Mazda RX 500 Superfastmodells und deren Präsentation hier aus meiner Superfastmodell-Sammlung!

In einem nächsten - und dann auch dieses Thema "Mazda RX 500 bei Matchbox" hier abschließenden - letzten Teil, werde ich noch etwas zu den Varianten des Mazda RX 500 Superfastmodells schreiben, die es darüberhinaus noch gab, die ich selbst aber nicht in meiner Superfastmodell-Sammlung habe.

Gruß

Alex (Capella-Fan)

 
Capella-Fan
Beiträge: 94
Punkte: 94
Registriert am: 12.06.2014

zuletzt bearbeitet 20.02.2015 | Top

RE: Mazda RX 500 bei Matchbox

#35 von Werner S , 21.02.2015 13:21

Nach der Lektüre deiner ausführlichen Erklärungen sieht man die alten Matchbox Autos, die man in der Kindheit verschlissen hat doch mit ganz anderen Augen. Wie lange braucht man um so in der Materie drin zu stecken?


Uncle Ben's only!

 
Werner S
Beiträge: 111
Punkte: 111
Registriert am: 18.08.2013


RE: Mazda RX 500 bei Matchbox

#36 von Capella-Fan , 23.02.2015 10:53

Hallo Werner,

mich hatte die Faszination für die Matchbox-Superfastmodelle schon in meiner frühesten Kindheit gepackt (siehe dazu auch meinen langen Kommentar / Antwort hier zum Thema an Cay vom 14.11.04); so richtig intensiv in dieses Thema und jene Materie "Matchbox-Superfastmodelle" bin ich dann aber erst vor so ca. 15 Jahren eingestiegen. D.h., mein Hintergrundwissen zu den Matchbox-Superfastmodellen und deren einzelnen Varianten habe ich mir größtenteils in jenen letzten 15 Jahren angeeignet.

Und apropos Matchbox-Superfasts in der eigenen Kindheit "verschlissen" - hierbei sollte man sich immer vor Augen halten, daß ja genau dafür diese Superfastmodelle ursprünglich von Matchbox konzipiert und hergestellt wurden - eben als reines Kinderspielzeug und zum Spielen damit. D.h., als es diese Modelle damals in den 70ern neu im Spielzeugladen zu kaufen gab, sahen darin damals die wenigsten Leute diese Spielzeugautos als ernsthafte Sammelgegenstände, die dann einmal in der Zukunft (also heute) - unter den entsprechenden Sammlern - zu sehr begehrten und gesuchten Sammelobjekten werden würden.

Viele Grüsse

Alex (Capella-Fan)

 
Capella-Fan
Beiträge: 94
Punkte: 94
Registriert am: 12.06.2014

zuletzt bearbeitet 23.02.2015 | Top

RE: Mazda RX 500 bei Matchbox

#37 von Capella-Fan , 06.03.2015 11:58

Hallo,

eigentlich wollte ich ja nun noch etwas zu den Modellvarianten des Superfastmodells des Mazda RX 500 hier schreiben und anmerken, die ich selbst nicht in meiner Superfastmodellsammlung habe; nun habe ich allerdings bei einer nochmaligen Durchsicht aller Superfastmodellvarianten des Mazda RX 500 aus meiner Sammlung festgestellt, daß ich hier bei den Streakermodellvarianten des Mazda RX 500 eine Variante vergessen habe, euch hier vorzustellen! D.h., ich werde euch hier heute zunächst noch diese eine weitere seltene Variante des Mazda RX 500 als Streaker nachtragen.

Teil 16:

Hier geht es nun also nochmal um eine weitere Variante des Mazda RX 500 als Streaker mit der seltenen orange-beigen Innenausstattung.

Kurze Hintergrundinformation zu dieser Modellvariante des Mazda RX 500 als Streaker:
Prinzipiell gilt für diese Variante des Mazda RX 500 Streakermodells exakt das Gleiche, was ich euch zu der Streaker-Variante des Mazda RX 500 geschrieben habe, die ich euch hier in Teil 10 vorgestellt hatte. Der Unterschied besteht hier nur darin, daß es sich bei dieser Streaker-Variante des Mazda RX 500 mit jener orange-beigen Innenausstattung, um erste Modellversuche von Matchbox handelte, bereits Ende 1974 (so hatten dieses Modelle auch noch die früheren 5-Spoke-Wheels, sowie die frühere Bodenplattengußform) Produktionskosten bei diesem Modell einzusparen. So wurde hier bereits Ende 1974 bei den Produktionsläufen von einigen wenigen Streakermodellen des Mazda RX 500 auf die hier vorher bei diesem Modell übliche - aber eben von den Produktionskosten her kostenintensivere - silber verchromte Innenausstattung verzichtet, und einige Modelle des Mazda RX 500 Streakermodells wurden dann hier zunächst mit einer solchen orange-beigen Innenausstattung ausgestattet.
Da es sich bei diesen Varianten des Mazda RX 500 Streakermodells mit jener orange-beigen Innenausstattung zunächst nur um erste Innenausstattungs-Farbversuche (eben zwecks Produktionskostenersparnis hier) handelte, und dann letztlich erst Anfang 1976 (siehe dazu Teil 10) eine etwas größere Anzahl von Mazda RX 500 Streakermodellen - dann aber eben letztlich mit einer rein-beigen - Innenausstattung versehen wurden, sind diese früheren Varianten mit orange-beiger Innenausstattung noch etwas seltener zu finden, als die späteren - ebenfalls seltenen -Varianten dieses Modells mit rein-beiger Innenausstattung. Generell ist so diese orange-beige Innenausstattungsvariante die seltenste Innenausstattungsvariante bei dem Mazda RX 500 Streakermodell.

Zum Vergleich habe ich euch auf dem einen Foto hier einmal die spätere Variante mit der rein-beigen (= also nur beige, ohne orangenen Farbton) Innenausstattung (aus Teil 10) rechts daneben gestellt.

Farbe: helleres dunkelrot (also nicht ganz dunkelrot)
Innenausstattung: orange-beige
Bodenplatte: weiss lackiert
Scheibentönung: orange
Radtyp: 5-Spoke-Wheels
Besonderheiten: orange-beigefarbene Innenausstattung

Hier zu sehender Boxtyp: Standard-Streaker-Box mit "New-Aufdruck"

Aktueller Sammlerwert mit (oder in) OVP: ca. 100Euro+ DSCN1026.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)DSCN1028.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)DSCN1029.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)DSCN1030.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

So, ich hoffe, daß ich nun wirklich alle Varianten des Mazda RX 500 Superfastmodells aus meiner Sammlung hier zusammen habe und euch auch komplett präsentiert habe, sodaß es also im nächsten Teil dann nochmal abschließend zu diesem Thema um die Varianten des Mazda RX 500 Superfastmodells geht, die es von diesem Modell auch noch gab, die ich selbst aber nicht in meiner Sammlung habe.

Gruß

Alex (Capella-Fan)

 
Capella-Fan
Beiträge: 94
Punkte: 94
Registriert am: 12.06.2014

zuletzt bearbeitet 06.03.2015 | Top

RE: Mazda RX 500 bei Matchbox

#38 von Martl , 07.03.2015 18:36

Ich bleib bei meinen 1/43er
Bin gerade die Sammler Preise von Deinen RX-500 mal durchgegangen..... über drei Mille !?! wenn ich keine super Schnäppchen in den Auktionshäusern machen kann,
und das ist bei weltweiter Nachfrage eher unwahrscheinlich.......

Machst Du bitte ein Rudelbild von allen RX-500


1/43lavista
Martl


Nicht alles, was einen Wert hat, muss auch einen Preis haben.

 
Martl
Beiträge: 1.737
Punkte: 1.737
Registriert am: 27.10.2006


RE: Mazda RX 500 bei Matchbox

#39 von Capella-Fan , 11.03.2015 16:08

Hallo Martl,

kein Problem!

Auf Deinen Wunsch hin, habe ich heute mal drei Ansichtsgruppenfotos von allen Mazda RX 500 Superfastmodellvarianten meiner Sammlung (also alle Modelle, die ich hier im Einzelnen vorgestellt hatte) gemacht.

Was die aktuellen Durchschnitts-Sammlerpreise bei Ebay angeht, die ich hier zu jeder einzelnen Modellvariante des Mazda RX 500 Superfastmodells in den entsprechenden Teilen meiner Präsentation stets dazugeschrieben habe, so bedeuten diese natürlich nicht, daß man - wie ich hier ja auch schon an anderer Stelle geschrieben habe - auch mal eine der selteneren (oder mit ganz, ganz viel Glück auch mal eine der extrem seltenen) Varianten dieses Superfastmodells für einen minimalen Bruchteil des Preises, mit dem die entsprechende Variante aktuell bei Ebay gehandelt wird, auf einem ganz normalen Flohmarkt finden kann. Die Chancen für solch einen Flohmarktfund gehen aber heutzutage praktisch fast gegen null.
Ich selbst hatte hier das Glück, daß ich diese Superfastmodelle nun ja schon seit Jahrzehnten sammle, und hier - vor so ca. 15 oder 20 Jahren - die Sammlerpreise für diese Modelle (auch für seltenere Varianten) noch relativ niedrig waren. So hatte ich mir viele der seltenen Superfastmodell-Varianten schon vor Jahren - und für damals noch weitaus humanere Preise - zulegen können. Bei einigen der seltenen und auch extrem seltenen Varianten mußte ich allerdings dann irgendwann auch ab und an preislich sozusagen "in den sauren Apfel beißen", und dann recht viel Geld hinblättern, um diese Modelle dann für eine möglichst umfangreiche Superfastmodellvariantensammlung zu bekommen. So wurde es hier in den letzten Jahren generell immer schwieriger, möglichst preisgünstig an toperhaltene Superfastmodelle (möglichst dann eben auch noch mit (oder in) OVP) heranzukommen. Und auch in den kommenden Jahren werden die Sammlerpreise für die Matchbox-Superfastmodelle mit Sicherheit noch weiter ansteigen (dies gilt für die seltenen Varianten sowieso, aber auch für die normalen Standardvarianten der einzelnen Superfastmodelle). Aus diesem Grund habe ich auch bei meiner Präsentation der einzelnen Modellvarianten, immer dieses kleine Pluszeichen an die jeweiligen, und hier von mir ja immer dazugenannten, aktuellen Sammlerpreise dazugesetzt; so soll dieses Pluszeichen genau jenen, hier in den nächsten Jahren noch weiter ansteigenden Sammlerwert der einzelnen Varianten, symbolisieren.

Hier nun also die Fotos - alle Mazda RX 500 Superfastmodelle meiner Sammlung auf einen Blick: DSCN1054.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)DSCN1055.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)DSCN1057.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Viele Grüsse

Alex (Capella-Fan)

 
Capella-Fan
Beiträge: 94
Punkte: 94
Registriert am: 12.06.2014

zuletzt bearbeitet 11.03.2015 | Top

RE: Mazda RX 500 bei Matchbox

#40 von Martl , 11.03.2015 20:17

Hallo Alex,

schöne Sammlung/Aufstellung, danke für die Bilder

Sammellavista
Martl


Nicht alles, was einen Wert hat, muss auch einen Preis haben.

 
Martl
Beiträge: 1.737
Punkte: 1.737
Registriert am: 27.10.2006


RE: Mazda RX 500 bei Matchbox

#41 von Capella-Fan , 19.03.2015 14:39

Hallo,

so heute wird es dann, wie ja schon angekündigt, in einem letzten und abschließenden Teil zu meinem Thema "Mazda RX 500 bei Matchbox" nun noch um die Varianten des Mazda RX 500 Superfastmodells gehen, die es von diesem Superfastmodell auch noch gab, die ich selbst aber nicht in meiner Superfastmodellsammlung habe.

Teil 17:

Weitere Varianten des Mazda RX 500 Superfastmodells:

1) "Pre-Pro-Varianten" ("Pre-Pro" ist hier die Abkürzung für sogenannte "Pre-Production-Models" - also Vorserienmodelle)

Kurze Hintergrundinformation hierzu:
Fast von allen Superfastmodellen sind "Pre-Pro-Modelle" bekannt; diese "Pre-Pros" dienten Matchbox vor allem dazu, erste Lackierungsfarbversuche an den jeweils neu konzipierten Superfastmodellen auszutesten. Hierbei ging es Matchbox darum, wie bestimmte Farbgebungen am Modell wirken, bevor man sich dann letztlich für eine ganz bestimmte Farbe für das Serienmodell entschied. Desweiteren wurden mit diesen "Pre-Pros" auch Falltests und Ähnliches durchgeführt, um die Stabilität des Modells vorab zu testen; bzw. auch, um hierbei festzustellen, ob dann womöglich Teile abbrechen, die dann Kleinkinder verschlucken könnten, oder ob hierbei scharfkantige Stellen entstehen können, an denen sich Kinder schneiden oder verletzen könnten etc.
Jene "Pre-Pros" hatten dementsprechend meistens auch nur sehr geringe Produktionsauflagen (teilweise weniger als 100 Modelle von einer bestimmten "Pre-Pro-Variante").
"Pre-Pro-Modelle" kamen (in der Regel zumindest) nie offiziell in den Spielzeughandel und wurden von Matchbox dann meistens wieder eingeschmolzen. Es kam allerdings doch vor, daß solche "Pre-Pros", die ja dann auch den Zweck hatten, bei Neuvorstellung von neuen Modellen auf Spielzeugmessen, dort von Matchbox als Präsentationsobjekte einem größeren Publikum vorab gezeigt zu werden, dort dann teilweise an Besucher verschenkt wurden. Auch kam es vor, daß Mitarbeiter von und bei Matchbox damals, solche "Pre-Pros" manchmal für ihre Kinder zum Spielen etc. mit Nachhause nehmen durften. Das Gros der produzierten "Pre-Pros" wurde aber, wie geschrieben, von Matchbox wieder eingeschmolzen.
Erkennen kann man manche "Pre-Pros" von Superfastmodellen (neben ihren oft ungewöhnlichen Farbgebungen) auch an einer noch unkomplett aufgedruckten Jahreszahl an der Bodenplatte - hier ließ man dann oftmals die letzte Ziffer der Jahreszahl weg (bspw. stand dann da 197 anstatt einer kompletten Jahreszahl wie bspw. 1971 auf der Bodenplatte), da man hier vorab noch nicht genau wußte, in welchem Jahr genau dieses Modell dann veröffenlicht werden soll.

Von dem Mazda RX 500 Superfastmodell nun sind folgende "Pre-Pros" bekannt und bildlich belegt:
a) in silbergrau mit rotlackierter Bodenplatte
b) in silbergrau mit silbergraulackierter Bodenplatte
c) in olivgrün mit unlackierter Bodenplatte
d) in hellorange mit schwarzlackierter Bodenplatte
e) (hier handelt es sich um ein "Pre-Pro" des Mazda RX 500 Streakermodells:) mit einem dunkelgrünen anstatt einem hellgrünen Farbaufdruck

2) Variante des Mazda RX 500 Streakermodells mit "Castrol-Label"

Kurze Hintergrundinformation hierzu:
Im Jahr 1974 hatte Matchbox eine Art Zusammenarbeit (zwecks Werbegründen) mit der Motorölfirma Castrol geplant. Eine solche Zusammenarbeit (bzw. ein solcher Deal oder Vertrag) kam allerdings dann letztlich doch nicht zustande. Nun hatte Matchbox allerdings hierfür nun bereits schon ein paar kleine "Castrol-Labels" (also kleine Aufkleber für Superfastmodelle) komplett fertig gedruckt und produziert. Da nun bei Matchbox nur in den seltensten Fällen etwas weggeworfen wurde, und obwohl der Deal mit Castrol ja nicht zustande kam, klebte man bei Matchbox diese, bereits ja da schon fertig produzierten kleinen Castrol-Labels, dann einfach auf ein paar wenige Produktionsreihen einiger damals 1974 aktuell im Progamm laufenden Superfastmodelle drauf; u.a. eben auf die Heckklappe einiger weniger Mazda RX 500 Streakermodelle.
Das Mazda RX 500 Streakermodell mit solch einem Castrol-Label ist recht schwer zu finden. Mir selbst wurde vor ca. 1 Jahr so ein Modell von einem anderen Superfastmodellsammler angeboten; allerdings war mir dieses Modell dann doch zu bespielt, und der dafür verlangte Preis war mir auch zu hoch.

3) Variante des Mazda RX 500 Streakermodells mit nur leicht orange getönter Scheibe

Kurze Hintergrundinformation hierzu:
Von dem Mazda RX 500 Streakermodell gab es auch noch eine Variante, bei der die orange getönte Scheibe nur sehr schwach orange getönt war. Bei dieser Variante besteht nun allerdings das Problem, daß man diesen unterschiedlichen Grad in der Orangetönung der Scheibe eigentlich nur dann wirklich erkennt, wenn man ein Modell mit normal orange getönter Scheibe direkt daneben stellt. Wird also - bspw. bei Ebay - ein solches Modell des Mazda RX 500 Streaker mit solch einer nur schwach orange getönten Scheibe einzeln (also ohne jene hier genannte Vergleichsmöglichkeit) angeboten, kann man diesen minimalen Tönungsunterschied auf solchen Fotos (welche ja dann auch noch oftmals durch das Blitzlicht bei der Aufnahme farblich etwas verfälscht sind) dann in der Regel garnicht wirklich erkennen.

4) Variante des Mazda RX 500 aus den USA

Kurze Hintergrundinformation hierzu:
In den USA gab es im Jahr 1981 noch eine weitere Variante des Mazda RX 500 Superfastmodells in dunkelgrün mit gelbem und hellgrünen Farbaufdruck (gelbe und hellgrüne Streifen, sowie eine gelbe Startnummer "66"). Diese zeitlich letzte Variante des Superfastmodells des Mazda RX 500 wurde in dieser Variante damals nur in den USA vertrieben.
Ich selbst sammle diese US-Varianten von Superfastmodellen in der Regel allerdings nicht, bzw. nur sehr begrenzt.
(Der Vollständigkeit wegen sei an dieser Stelle hier noch erwähnt, daß es von jener Variante des Mazda RX 500 Superfastmodells aus den USA auch noch zwei (bislang bildlich belegte) "Pre-Pros" gab - einmal mit einem komplett gelben Farbaufdruck und einem etwas anderen aufgedruckten Motiv; und einmal eine Variante mit einer klaren (also nicht getönten) Scheibe.)

5) Varianten des Mazda RX 500 Superfastmodells aus Bulgarien

Kurze Hintergrundinformation hierzu:
Ein recht findinger Spielzeughersteller aus Bulgarien kam vor Jahren einmal (wie auch immer er da dran kam ...) an alte und originale Matchbox-Gußformen von Superfastmodellen aus den 70er-Jahren. Er produziert seitdem (bis heute und aktuell!) mit diesen alten und originalen Matchbox-Gußformen Superfastmodelle in Bulgarien für den Spielzeughandeln dort. U.a. hat er so auch eine originale Matchbox-Gußform für das Mazda RX 500 Superfastmodell aus den 70ern. So gibt bis (also auch noch heute und aktuell dort in Bulgarien!) im Spielzeughandel immer noch jenes Mazda RX 500 Superfastmodell zu kaufen - in den unterschiedlichsten Lackierungsfarben! Glücklicherweise sind diese Mazda RX 500 Superfastmodelle aus Bulgarien (und auch alle anderen Superfastmodelle aus Bulgarien) sofort an der Bodenplatte zu erkennen - da dort ein "Made in Bulgary-Schriftzug" ins Metall der Bodenplatte (dort wo ursprünglich der "Made in England-Schriftzug" stand) aufgedruckt ist.
Diese Superfastmodelle aus Bulgarien haben deshalb auch keinen wirklichen Sammlerwert, und keines davon ist aktuell etwa mehr als ca. 10Euro wert. Denn, wie geschrieben, kann man diese Modelle ja auch aktuell noch in Spielzeuggeschäften in Bulgarien kaufen.
Für die meisten Superfastmodellsammler - auch für mich persönlich - haben jene Superfasts aus Bulgarien also keinerlei Sammlerwert und werden auch von Superfastsammlern nicht als echte Superfastmodelle betrachtet und als solche angesehen. Natürlich kann man sich zwar als Superfastmodellsammler mal so eine Variante eines Superfastmodells aus Bulgarien in die eigene Sammlung stellen (bspw. wenn einem da eine bestimmte Farbgebung bei einem bestimmten Superfastmodell sehr gefällt oder so), aber einen echten Wert haben diese Superfastmodelle aus Bulgarien nicht. Aus diesem Grund werden jene Superfastmodellvarianten aus Bulgarien in der Regel auch bei den Superfastmodellvarianten-Internetseiten garnicht mit aufgelistet; der Vollständigkeit wegen, wollte ich dies hier aber doch mal erwähnen.

Auf der tollen Superfastmodellsammlerseite im Internet von Christian Falkensteiner habt ihr hier nochmal alle bislang bekannten Varianten des Mazda RX 500 Superfastmodells (bis auf eben die Varianten aus Bulgarien) auf einen Blick bildlich (also mit den entsprechenden Fotos dazu) im Einzelnen aufgelistet. Hier seht ihr dann auch Fotos der Varianten des Mazda RX 500 Superfastmodells, die ich selbst nicht in meiner Superfastsammlung habe, die ich euch aber heute in meinem abschließenden Teil zum Thema "Mazda RX 500 bei Matchbox" hier textlich beschrieben habe.

Hier der Link:
http://www.mboxcommunity.com/cfalkens/Ma...b/ChF-LS66b.htm

Soweit mal!

Ich hoffe, ihr hattet Spaß und Interesse an diesem Thema! ... ich weiß, es war teilweise alles etwas sehr detailliert von mir geschieben; aber es ist eben auch ein sehr, sehr komplexes Thema. Und da ich keine "halben Sachen" mache, bedeutet das - wenn ich eben einmal etwas anfange, mache ich es entweder möglichst genau, oder garnicht.

Gruß

Alex (Capella-Fan)

 
Capella-Fan
Beiträge: 94
Punkte: 94
Registriert am: 12.06.2014

zuletzt bearbeitet 19.03.2015 | Top

   

Dove Cameron - Prince + Jacob Photoshoot for Galore
RC Cars

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de