Mazda RX 500 bei Matchbox

#1 von Capella-Fan , 07.11.2014 17:01

Hallo,

wie ich in euren Kommentaren zum dem Thema "Mazda RX 500" gelesen habe, ist vielen von euch ja jenes Mazda RX 500 Modell von Matchbox aus den 70er-Jahren bekannt; und einige von euch haben sicherlich auch als Kind damals mit jenem Modell gespielt.
Da ich selbst seit vielen Jahren ein sehr leidenschaftlicher Sammler von alten und nostalgischen Matchboxmodellen bin (insbesonders der Matchbox-Superfastmodelle und deren vielen spezifischen Varianten aus den 70er-Jahren), wollte ich euch hier mal als ein eigenes Thema und in unregelmäßigen Abständen - je nachdem, wie ich Zeit habe - einige Varianten jenes speziellen Superfastmodells vorstellen. So ist nämlich vielen zwar dieses Matchboxmodell bekannt, aber nur wenigen ist wohl bekannt, daß es bei Matchbox damals von diesem Modell auch diverse Varianten gab, die teilweise sehr selten und mitunter auch extrem selten sind.

Vorab ein paar allgemeine Infos zu jenem Mazda RX 500 von Matchbox:
Matchbox nahm dieses Modell im Jahr 1971 in seine Superfastserie als Nr. 66 auf; es löste damit die alte Nr. 66 (GMC Greyhound Coach) ab und wurde schließlich selbst wieder im Jahr 1976 von der dann damals neuen Nr. 66 (Ford Transit) abgelöst. In Japan und in den USA wurde der Mazda RX 500 von Matchbox allerdings noch etwas länger vertrieben - in Japan bis 1978 und den USA sogar bis 1981.
Matchbox versah seinen Mazda RX 500 mit einem Extra-Feature - nämlich eine zu öffnende Heckklappe (hier ja bei diesem Modell = Motorhaube); öffnet man diese Klappe, kommt darunter der recht detailliert gestaltete Wankelmotor des RX 500 zum Vorschein.
Es ist hier übr. nicht ungewöhnlich, daß Matchbox damals im Jahre 1971 gerade diese Stilstudie von Mazda in sein Superfastmodellprogramm aufnahm - so waren vor allem in den frühen 70ern Stilstudien bei Matchbox sehr angesagt; so hatte Matchbox damals neben jenem Mazda RX 500 auch noch weitere Stilstudien in seinem Superfastmodellprogramm - bspw. einen Lamborghini Marzal, einen Dodge Charger MK III, einen BMC 1800 Pininfarina, einen Alfa Carabo oder einen Datsun 126 X; nur um hier mal ein paar weitere jener Modelle zu nennen, die vielleicht auch einige von euch noch aus der eigenen Kindheit kennen.
Diese Superfastmodelle aus den 70ern waren damals zwar als reines Kinderspielzeug von Matchbox konzipiert gewesen; dennoch erfreuen sich gerade diese Superfastmodelle aus jener Zeit bei Modellautosammlern inzwischen einer immer größeren Beliebtheit. So finde ich persönlich auch gerade jenen Mazda RX 500 von Matchbox doch durchaus sehr schön und gelungen; weshalb ich euch hier nun mal einige Varianten dieses Modells aus meiner Sammlung vorstellen möchte.

Teil 1:

Beginnen möchte ich heute mit dem Superfast-Standardmodell des Mazda RX 500, welches wohl auch die Variante dieses Modells ist, die die meisten von euch kennen werden:

Farbe: hellorange
Innenausstattung: silber verchromt
Bodenplatte: weiss lackiert
Scheibentönung: lila
Radtyp: 5-Spoke-Wheels
Besonderheiten: keine

Hier zu sehender Boxtyp: frühe Box noch mit "New-Aufdruck"

Aktueller Sammlerwert im Topzustand mit (oder in) OVP: ca. 20Euro+DSCN0663.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
DSCN0668.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)DSCN0666.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)DSCN0667.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Auf dem einen Foto hier habe ich aus Spaß auch mal das entsprechende Mazda RX 500 Modell aus meiner eigenen Kindheit dazugestellt. ... wie man sieht, hat dieses Modell damals arg gelitten, und auch die Klappe ist mir als Kind beim Spielen damit mal abgebrochen...

Viele Grüsse

Alex (Capella-Fan)

 
Capella-Fan
Beiträge: 94
Punkte: 94
Registriert am: 12.06.2014

zuletzt bearbeitet 07.11.2014 | Top

RE: Mazda RX 500 bei Matchbox

#2 von Martl , 07.11.2014 18:18

Danke für die Infos zu dem Modell. Sehr interessant, freue mich auch schon darauf die anderen Varianten vorgestellt zu bekommen.

In den 70igern habe ich auch etliche Superfast gehabt, die aber leider alle bei einem Umzug 1980 von meiner Mutter an unsere Nachkinder weitergegeben wurden....
Einen RX-500 habe ich aber, soweit ich mich erinnern kann, nicht gehabt.
Meine Lieblingssuperfast waren damals ein lila Buggy mit gelben Punkten, ein grüner Buggy mit Motor, der Pickelhauben-Käfer und ein rosa Jeep.... die allesbesten Autos für den Sandkasten...


Mazdalavista
Martl


Nicht alles, was einen Wert hat, muss auch einen Preis haben.

 
Martl
Beiträge: 1.744
Punkte: 1.737
Registriert am: 27.10.2006


RE: Mazda RX 500 bei Matchbox

#3 von Capella-Fan , 07.11.2014 21:15

Hallo Martl,

kurze Frage: Jener lila Buggy mit den gelben Punkten von Matchbox, den Du hier erwähnst - hatte der eine Fahrerfigur, die beim Rollen des Modells wippte?

Eventuell geht es dann, wenn ich es zeitlich schaffe, in der kommenden Woche mit der nächsten Superfast-Variante des Mazda RX 500 hier weiter.

Viele Grüsse

Alex (Capella-Fan)

 
Capella-Fan
Beiträge: 94
Punkte: 94
Registriert am: 12.06.2014


RE: Mazda RX 500 bei Matchbox

#4 von Martl , 08.11.2014 12:30

Hallo Alex,

nein hatte er nicht.
Habe mal im Netz nachgesehen, es war die Nr. 30.
Leider habe ich auch noch jede Menge anderer Matchbox gesehen die ich mal hatte und mir so wieder in Erinnerung kamen

Mazdalavista
Martl


Nicht alles, was einen Wert hat, muss auch einen Preis haben.

 
Martl
Beiträge: 1.744
Punkte: 1.737
Registriert am: 27.10.2006


RE: Mazda RX 500 bei Matchbox

#5 von Capella-Fan , 09.11.2014 15:40

Hallo,

da ich heute sowieso noch ein paar Fotos von Matchbox-Superfastmodellen aus meiner Sammlung für einen mit mir befreundeten Superfastsammelkollegen gemacht habe, geht es nun doch heute schon weiter mit dem zweiten Teil hier.

Teil 2:

Heute möchte ich euch eine etwas seltenere Variante der ersten Auflage des Mazda RX 500 in hellorange hier vorstellen - nämlich die Variante mit unlackierter Bodenplatte.

Kurze Hintergrundinformation zu dieser Modellvariante des Mazda RX 500:
Nach den internen Farbvorgaben von Matchbox für dieses Modell, sollte der Mazda RX 500 eigentlich immer eine weisslackierte Bodenplatte haben. Nun blieb es allerdings, bei jener Millionenauflage, die diese Matchbox-Superfastmodelle damals hatten, nicht aus, daß hier auch mal der Produktionsschritt Lackierung der Bodenplatte im Produktionsablauf schlicht und einfach und ab und an mal vergessen wurde; bzw. teilweise manchmal auch absichtlich bei manchen Produktionsläufen eingespart wurde. So wurde dann also ab und an einfach die noch unlackierte Bodenplatte am Modell vernietet.
Was nun speziell das Modell des Mazda RX 500 angeht, sind hier Exemplare der ersten Version in hellorange mit unlackierter Bodenplatte zwar schon um einiges seltener zu finden als die Standardvariante mit weisslackierter Bodenplatte (siehe Teil 1), aber auch nicht extrem seltener.

Farbe: hellorange
Innenausstattung: silber verchromt
Bodenplatte: unlackiert
Scheibentönung: lila
Radtyp: 5-Spoke-Wheels
Besonderheiten: unlackierte Bodenplatte

Hier zu sehender Boxtyp: spätere Box ohne "New-Aufdruck"

Aktueller Sammlerwert im Topzustand mit (oder in) OVP: ca. 50Euro+ DSCN0669.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)DSCN0671.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)DSCN0672.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Gruß

Alex (Capella-Fan)

Teil 3 folgt dann demnächst.

 
Capella-Fan
Beiträge: 94
Punkte: 94
Registriert am: 12.06.2014


RE: Mazda RX 500 bei Matchbox

#6 von Capella-Fan , 12.11.2014 17:44

Hallo!

Heute geht es weiter ...

Teil 3:

Heute möchte ich euch hier einmal die seltenste Variante des Superfastmodells Mazda RX 500 in hellorange vorstellen - nämlich die Variante mit der orange getönten Scheibe.

Kurze Hintergrundinformation zu dieser Modellvariante des Mazda RX 500:
Gegen Ende dieser ersten Auflage des Mazda RX 500 in hellorange im Jahr 1973, wurden einige der letzten Modelle jener frühen hellorangenen Variante schon mit einer orange getönten Scheibe versehen, die eigentlich bereits schon für die Neuauflage des Mazda RX 500 als "Streaker" (was dieser Begriff "Streaker" hier bei Matchbox exakt bedeutet, erfahrt ihr dann genau in einem meiner nächsten Teile hier) dann im darauffolgenden Jahr 1974 vorgesehen war. Nun hatte man bei Matchbox aber schon einige dieser orangenen Scheiben vorab produziert, und diese Scheiben wurden dann teilweise auch schon in den allerletzten Produktionsläufen der nun 1973 auslaufenden frühen Variante des hellorangenen Mazda RX 500 angebracht. Mit Blick auf die Gesamtproduktion der ersten Auflage des Mazda RX 500 in hellorange von 1971 bis 1973 sind diese Varianten mit orangener Scheibe aus jenen letzten Produktionsläufen allerdings nur sehr wenige Modelle gewesen; aus diesem Grund ist jene Variante des hellorangenen Mazda RX 500 mit orange getönter Scheibe auch sehr selten und schwer zu finden.
Mit dieser Variante des Mazda RX 500 hier endete dann 1973 auch die erste Auflage des Mazda RX 500 in hellorange. Damit war aber die "Karriere" dieses Modells als Matchbox-Superfastmodell noch lange nicht beendet, und es wurde, wie gesagt, im Jahr 1974 dann von Matchbox als "Streaker-Modell" wiederaufgelegt (dazu dann demnächst mehr).

Farbe: hellorange
Innenausstattung: silber verchromt
Bodenplatte: weiss lackiert
Scheibentönung: orange
Radtyp: 5-Spoke-Wheels
Besonderheiten: orange getönte Scheibe

Hier zu sehender Boxtyp: spätere Box ohne "New-Aufdruck"

Aktueller Sammlerwert im Topzustand mit (oder in) OVP: ca. 150Euro+ DSCN0674.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)DSCN0676.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)DSCN0677.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Gruß

Alex (Capella-Fan)

 
Capella-Fan
Beiträge: 94
Punkte: 94
Registriert am: 12.06.2014


RE: Mazda RX 500 bei Matchbox

#7 von Capella-Fan , 13.11.2014 16:54

Hallo,

in den demnächst folgenden Teilen meiner Vorstellungsreihe der vielen Varianten jenes Superfastmodells des Mazda RX 500 soll es ja dann, wie von mir ja schon angekündigt, um die einzelnen Varianten der "Streaker-Version" des Mazda RX 500 gehen.

Im heutigen Teil möchte ich aber nochmal auf die erste Superfast-Version des Mazda RX 500 in hellorange zurückkommen und euch hier mal etwas zeitgenößische Werbung von Matchbox zeigen, mit welcher Matchbox damals in den frühen 70er-Jahren jene erste Version des Mazda RX 500 in hellorange beworben hatte.

Teil 4:

Matchboxwerbung für die frühe Variante des Mazda RX 500 in hellorange (ist jetzt nur eine von mir getroffene Auswahl an Werbung).

Hierzu habe ich euch mal aus drei Matchboxkatalogen unterschiedlicher Jahrgänge aus den frühen 70er-Jahren jeweils die Seiten fotografiert, auf denen dort jene frühe Version des Mazda RX 500 in hellorange beworben wurde. Diese Matchboxkataloge lagen damals kostenlos in den Spielwarengeschäften und bei den Spielwarenhändlern aus; eventuell kennen ja manche von euch noch diese klein- und querformatigen Matchboxkataloge aus der eigenen Kindheit - denn diese kleinen Kataloge waren damals überaus begehrt; so konnte man als Kind dort sehen und nachschauen, welche Modelle man schon hatte und welche einem noch fehlen und konnte dies dann mit seinen Schulfreunden abgleichen; so wurden in diesen Katalogen dann auch oft bestimmte Modelle von den Kindern damals angekreuzt.
Wie auf den Katalogbildern des Mazda RX 500 in hellorange hier zu sehen ist, wurde in jenen Katalogen immer die Standardvariante dieses Modells gezeigt (welches ich euch hier in Teil 1 vorgestellt habe).

Hier die Fotos (ich hätte euch diese Seiten aus jenen Katalogen hier normalerweise eingescannt; aber für meinen Uralt-Scanner hier waren selbst diese dünnen Matchboxkataloge noch zu dick. So habe ich die Seiten eben abfotografiert; leider ist deswegen die Bildqualität nicht optimal, aber ich denke, man kann trotzdem alles ganz gut erkennen):
DSCN0679.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)DSCN0681.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)DSCN0682.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Dann gab es im Jahr 1972 auch noch eine Blisterkarte, auf deren Vorderseite im Vordergrund die Standardvariante des frühen Mazda RX 500 in hellorange zu sehen war (im Hintergrund ist ein G.M.C. Refrigerator Truck zu sehen). Diese Blisterkarte wurde damals von Matchbox übr. ausschließlich für damals - also 1972 - aktuelle Superfast LKW-Modelle verwendet (wie hier bei dieser Blisterkarte von meinem Foto bspw. für einen Mack Dump Truck) und ist eher seltener zu finden.

Hier das Foto: DSCN0678.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Soviel also mal zu meiner Auswahl an Werbematerial von Matchbox aus den frühen 70ern für jene frühe Superfast-Version des Mazda RX 500 in hellorange.

Im nächsten Teil geht es dann demnächst mit den "Streaker-Varianten" des Mazda RX 500 Superfastmodells hier weiter.

Gruß

Alex (Capella-Fan)

 
Capella-Fan
Beiträge: 94
Punkte: 94
Registriert am: 12.06.2014


RE: Mazda RX 500 bei Matchbox

#8 von scrambler , 13.11.2014 17:41

Hallo Alex,

puuuuh.

Teilweise bin etwas mit einzelnen Unterschieden echt überfordert.
Ich find es absolut toll wie du dich da auskennst, und das nur für 1 bestimmtes Modell.
Es gibt ja sicherlich mehrere hundert oder gar tausende von Modellen, bei denen es ähnlich war/ist.

Ich ziehe meinen Hut vor Dir.

So viel Sammelleidenschaft hatte ich bisher noch nicht kenne gelernt.

Sicher, gibt es viele, die etwas sammeln (Briefmarken, Postkarten ect.) aber da muss man erst mal jemanden kennen lernen, der das so explizit aufdröseln kann.
Da stecken sehr vile Stunden Recherche und Suche drin, die kann man gar nicht zählen.

Mach weiter so, ich will noch mehr von dir lesen und ansehen.

Tausend Dank erstmal, auch wenn ich dadurch nicht zu so einem "Sammelverrückten" werde.

Ich habe auch einen Katalog von ganz speziellen Autos aus meiner Kindheit, sehr lange gehütet und beschützt. Bei so einer Leidenschaft wie bei dir,
könnte ich schwach werden und ihn dir schenken. Da wüsste ich wenigstens er ist in guten Händen.

Gruß
Cay

 
scrambler
Beiträge: 283
Punkte: 280
Registriert am: 20.01.2009


RE: Mazda RX 500 bei Matchbox

#9 von Capella-Fan , 14.11.2014 06:03

Hallo Cay,

vielen Dank für Dein Kompliment für meine Präsentation der Matchbox-Superfastmodellvarianten des Mazda RX 500 hier! Es freut mich, daß Du meine Reihe hier gerne liest und verfolgst.
Ich gebe allerdings zu, daß es für Leute, die sich nicht so fanatisch wie ich bin, mit diesen Varianten, die ich teilweise - für den Superfastmodell-Laien - nur sehr gering voneinander unterscheiden, manchmal etwas schwierig ist, hier den Durchblick zu behalten. Deshalb versuche ich auch, meine Beschreibungen hier so genau und korrekt wie möglich zu machen. Nebenbei muß ich hier auch sagen, daß ich so eine genaue Präsentation eines bestimmten Superfastmodells zuvor noch nie gemacht habe; aber ich werde mir hier weiter Mühe geben, um euch so genau wie möglich über die einzelnen Superfastmodellvarianten des Mazda RX 500 aus meiner Sammlung zu informieren und in Kenntnis zu setzen.

Zum Thema Auskennen hier muß ich etwas ausholen - ich hatte schon als dreijähriges Kleinkind in den späten 70er-Jahren mit diesen Matchbox-Superfastmodellen gespielt, und ich kann wirklich sagen, daß ich diese Modelle seit meiner frühen Kindheit liebe. Und diese meine Leidenschaft gerade für diese Modelle von Matchbox hat auch über die Jahre bei mir nie nachgelassen - so habe ich dann später, als ich so etwa 15 war, speziell auf Flohmärkten über viele Jahre nach diesen Modellen gesucht; und als das dann später mit dem Internet und vor allem mit Ebay hier richtig losging, gab es dann natürlich kein Halten mehr! Anfangs ging es mir bei meinem Sammeln dieser Modelle hauptsächlich darum, die Modelle, die ich in meiner Kindheit hatte und aus meiner Kindheit kannte, alle nochmal in einem guten Zustand wiederzubekommen (viele der Modelle aus meiner Kindheit habe ich auch heute noch, aber die sind eben auch von ihrem Zustand her entsprechend - also bespielt, bzw. teilweise auch regelrecht "zerspielt"), D.h., zu Beginn meiner Sammlung hier wußte ich noch kaum etwas darüber, daß es da von vielen der einzelnen Superfastmodellen so viele unterschiedliche Varianten gab; auch wußte ich damals fast nichts über die verschiedenen Boxtypen, die es da gab usw., usw. Nun bin ich allerdings jemand, der entweder eine Sache garnicht macht, oder eben, wenn ich etwas mache, diese dann aber möglichst perfekt mache. So hören viele Sammler dann mit ihrer Sammlung auf, wenn sie die Modelle aus ihrer Kindheit wiederbekommen haben; bei mir ging es da aber dann erst richtig los mit der Sammelei! Mich hatte also das Matchboxmodell-Sammelfieber gepackt (das habe ich übr. auch aktuell immer noch!), und ich war dann irgendwann endgültig mit diesem "Sammelvirus" infiziert! D.h., ich wollte dann irgendwann alle Varianten aller Superfastmodelle haben (auch die ganz seltenen Varianten)! ... ich habe allerdings bald gemerkt, daß dies nicht realisierbar ist und stehts ein Traum bleiben wird - so gibt es da einfach zu viele verschiedene Modelle (und ab un an tauchen da auch heute bei Matchboxsammlern immer noch weitere und bislang unbekannte Varianten von manchen Modellen auf) - d.h., das Sammeln von Superfasts ist also praktisch "ein Fass ohne Boden", und es gibt auch weltweit keinen Superfastmodellsammler, der wirklich alle(!) verschiedenen Modellvarianten in seiner Sammlung hat. .. aber ich persönlich denke mir eben, man kann es ja - bei bestimmten Superfast-Modellen -zumindest mal versuchen. Im Laufe der Jahre nun, in denen ich mich dann immer intensiver mit den Superfastmodellen beschäftigt habe, wollte ich hier natürlich auch alles über diese Modelle wissen; d.h., ich habe versucht mir sämtliche Infos über das Thema Matchbox-Superfast zu behalten und anzueignen, die ich in Büchern, Katalogen, im Internet auf entsprechenden Fanseiten, durch Superfast-Sammlerfreunde (aus Deutschland aber auch weltweit, die ich in den letzten 15 Jahren vor allem über Ebay kennengelernt habe), und auch durch viele lange Gespräche und Telefonate mit Matchbox-Experten. Ich gebe aber auch gerne zu, daß hier natürlich auch ein gewisser Fanatismus meinerseits eine Rolle spielt, denn ohne eine solchen Fanatismus für diese Sammelleidenschaft, wäre ich mit meiner Superfastsammlung und mit meinem Wissen über diese Modelle nie soweit gekommen. So sind die Superfastmodelle für mich inzwischen weit mehr geworden als nur ein Hobby - eher schon eine Art von Paasion. Letztlich, so denke ich, sind alle Sammler, die intensiv einem Sammelhobby nachgehen, alle etwas verrückt. Aber mir persönlich ist es inzwischen auch vollkommen egal, wenn manche Leute mein Sammelhobby Matchboxautos ab und an etwas belächeln.

(geht gleich weiter)

 
Capella-Fan
Beiträge: 94
Punkte: 94
Registriert am: 12.06.2014


RE: Mazda RX 500 bei Matchbox

#10 von Capella-Fan , 14.11.2014 07:56

(Sorry für die Pause, aber ich hatte gerade einen Anruf von einem Superfast-Sammlerfreund wegen einer aktuellen Ebay-Auktion eines raren Superfastmodells, welche heute morgen endet - Du siehst also, das geht schon früh morgens los, und da muß man 24 Stunden am Ball bleiben ... )

Aber weiter im Text:

So habe ich auch in meinem Bekanntenkreis einige Leute, die anfangs meine Superfastsammelleidenschaft sehr belächelt haben - so nach dem Motto - 'was willst du denn mit diesem ganzen Kinderspielzeug?' oder 'wie kann man denn soviel Geld für diesen alten Kram ausgeben' ... naja, welcher Sammler kennt sie nicht, diese Sprüche... Zeigt man dann aber diesen Leuten dann mal die eigene Sammlung, sind sie dann meistens doch schon recht beeindruckt und sehen dies dann auch oftmals mit anderen Augen, bzw. ändern dann ihre Meinung darüber - weil sie eben sehen, daß da mehr dahintersteckt, und so eine Modellautosammlung doch etwas sehr Schönes sein kann!

Man sollte sich allerdings - falls man sich eine solche Sammlung ernsthaft aufbauen will - drei Dinge stets vor Augen halten, die solch ein intensives Sammeln dann zwangsweise mit sich bringt:
1) so ein Sammlung nimmt sehr viel Zeit der Freizeit in Anspruch (bspw. minmal zwei Stunden nur für das das Sichten und Durchschauen der aktuellen Ebay-Angebote jeden Tag!)
2) man braucht viel Platz (mindestens(!) ein ganzes Zimmer nur für die Modelle)
3) so eine Sammlung geht auf Dauer sehr ins Geld (d.h., hier muß man Prioritäten setzen - kostspielige Reisen, technische Neuheiten (wie Fernseher, Handys o.Ä.), teure Klamotten, teuer Esssengehen etc. fällt dann alles weg)

Und vielleicht das Wichtigste dabei - trotz der drei eben genannten Punkte, sollte der Spaß und die Freude an der Sammlung und am Sammeln immer die Hauptmotivation sein und im Vordergrund stehen; ansonsten kann man das alles vergessen.

Nebenbei bemerkt, ist es hier nicht meine Absicht, jemanden von euch hier zum Sammeln von Superfastmodellen zu überreden. ... das muß dann schon jeder selbst für sich entscheiden; falls jemand von euch hier aber wirklich damit abfangen will, diese Modelle und deren viele Varianten ernsthaft zu sammeln, kann ich euch nur warnen - hier besteht akkute Suchtgefahr!

So gab es, wie Du es hier richtig vermutest, nämlich nicht nur von dem Superfastmodell des Mazda RX 500 diverse Varianten, sondern von fast allen anderen Superfastmodellen (von manchen dieser Modelle gibt es zwar nur wenige Varianten, aber von den meisten Modelle dieser Reihe, sind es so um die 20 verschiedene Varianten, die es da pro Modell gab, und von einigen Modellen der Superfastreihe gab es auch insgesamt 50 und mehr(!) Varianten von ein und demselben Modell).

Letztlich muß jeder selbst wisssen, woran ser sein Herz (und auch sein Geld) hängt - so gibt es, wie Du auch schreibst, Leute die Sammeln Briefmarken oder Postkarten, oder sonstwas.

Bei mir persönlich kommt hier allerdings noch hinzu, daß meine Sammelleidenschaft für die Matchbox-Superfasts nicht meine einzige Sammelleidenschaft ist - so sammle ich auch diverse andere Modellautos in den diversesten Maßstäben und von auch noch anderen Modellautoherstellern aus den 70er-Jahren (wie bspw. von Siku, Schuco, Majorette, Corgi, Polistil, Mebetoys, Faller, Wiking, Joustra und von vielen weiteren Modellautoherstellern mehr ...); dann sammle ich auch Auto-Quartettspiele diverser Hersteller aus jener Zeit. Sowie generell noch alte Star Wars Figuren und Raumschiffe, alte Hörspielcassetten; sowie aus den 80ern und 90ern - alte Computerspiele, Filme auf VHS und Video 2000-Cassetten, Comics, CDs, Schallplatten; sowie aktuelle DVDs von Science Fiction- und Horrorfilmen und vieles, vieles mehr ...
Nichtsdestotrotz bilden aber dann doch die Matchbox-Superfastmodelle den Schwerpunkt meiner Sammelhobbies. Auch eben vor allem wegen der schönen Kindheitserinnerungen, die ich persönlich mit insbesonders eben gerade diesen Modellen verbinde!

... manche Leute sagen übr. auch, ich wäre etwas verrückt ... ich sage ihnen dann, daß sie damit wohl nicht ganz falsch liegen ...

Soviel mal als eine Hintergrundinfo, was hier als Motivation bei mir bei jener Sammelleidenschaft für die Matchbox-Superfastmodelle so dahintersteckt.

So, demnächst geht es dann also mit den "Streaker-Varianten" des Mazda RX 500 von Matchbox hier weiter - bei den Streaker Mazda RX 500 gab es dann einige extrem seltene Varianten! Und am Ende meiner Vorstellung des Mazda RX 500 Superfastmodells, werde ich dann auch noch zwei absolute Exoten dieses Modells hier vorstellen! Es bleibt also hoffentlich weiterhin interessant für euch - bleibt also hier am Ball!

Viele Grüsse

Alex (Capella-Fan)

P.S.:

Kurz noch eine Info zu den aktuellen Sammlerpreisen, die hier bei den einzelen Modellvarianten immer mit angebe:
Diese Preise dort sind nur als eine Art Richtlinie und preisliche Orientierungshiilfe gedacht und basieren auf meiner persönlichen Preisstatistik, die ich über die Preise mache, wie die jeweilige Superfastmodellvariante aktuell bei Ebay gehandelt wird (ich aktualisiere diese Statistik natürlich auch ständig).
Dies alles heißt jedoch selbstverständlich nicht, daß man auch mal das Glück haben kann, eine seltene Variante, die ich hier bspw. mit einen aktuellen Sammlerwert von ca. 150Euro angegeben habe, auf einem Flohmarkt auch mal für unter 10Euro bekommt. Die Chancen für solch einen Flokmarktfund sind allerdings sehr gering und gehen heutzutage eher gegen Null. Aber manchmal kann man auf Flohmärkten auch heutzutage noch das Glück haben, so ein Schäppchen zu machen. Bei Ebay und auf Modellautobörsen sind solche Schnäppchen in der Regel unmöglich, da sich dort viel zu viele Experten tummeln, die alle ungefähr über den Wert von seltenen Varianten bescheid wissen.

(Sorry übr. noch für ein paar Rechtsschreib- und Tippfehler im ersten Teil meiner Antwort hier; ich kann diese jetzt nicht mehr nachträglich korrigieren - ganz oben soll es natürlich "sich" und nicht "ich" heißen, sonst macht der Satz keinen Sinn; und es heißt natürlich "stets" und nicht "stehst", sowie "Passion" und nicht "Paasion", usw.; aber Hauptsache, Du verstehst, was ich hier gemeint habe.)

 
Capella-Fan
Beiträge: 94
Punkte: 94
Registriert am: 12.06.2014

zuletzt bearbeitet 14.11.2014 | Top

RE: Mazda RX 500 bei Matchbox

#11 von Martl , 14.11.2014 19:52

Jeder spinnt auf seine Weise. Der eine laut, der andere leise....

Ist schon beeindruckend was Du da so schreibst.
Wenn meine 1/43er Mazdas nicht wären könnte ich mich für die Superfast auch erwärmen... aber Filme auf VHS und Video 2000 ??????

Zwischen 1989 und 2000 habe ich Ferraris in 1/43 gesammelt und gebaut, alles Kleinserien Modelle. Hatte mich aber auch da schon auf F1, 250GTs, Siegerwagen, Prototypen, Transporter und schöne Modelle beschränkt.
Trotzdem haben zu meinen Besten Zeiten bis zu umgerechnet 4000€ im Jahr den Besitzer gewechselt.

Bei den Mazdas ist das jetzt viel "entspannter".
24h von Le Mans, Rallye Monte Carlo und schöne Modelle..... das war's


Auf den Streaker, den Du so anpreist, bin ich schon richtig gespannt. Wäre bestimmt auch zu googln........ ich lass mich überraschen.


Sammellavista
Martl


Nicht alles, was einen Wert hat, muss auch einen Preis haben.

 
Martl
Beiträge: 1.744
Punkte: 1.737
Registriert am: 27.10.2006


RE: Mazda RX 500 bei Matchbox

#12 von Capella-Fan , 15.11.2014 18:12

Hallo Martl,

wohl wahr...!

Nur kurz: Was diese Videofilme auf VHS und Video 2000 angeht, sammle ich hier natürlich nur Filme auf den originalen Videocassetten mit der originalen Hülle usw. (also keine Leercassetten oder von jemanden selbst aus dem TV aufgenommene Filme oder sowas). Diese Videofilme sammle ich auch nicht, um mich dann an deren Cassettenrückenmotiven im Regal zu erfreuen, sondern ich schaue mir diese alten Videos auch auf den entsprechenden Videorecordergeräten tatsächlich alle auch an. Natürlich ist da die Bildqualität oftmals nicht mehr die Beste, nach den teilweise schon über 30 Jahren, die diese Cassetten inzwischen auf dem Buckel haben - aber ich mag und mir gefällt dieses 80er-Jahre Retro-Feeling, das dann aufkommt, wenn man sich diese alten Cassetten anschaut. - Ist dann halt wie früher in den guten alten 80ern!

Ich habe mir natürlich auch mal in Deinen vielen Beiträgen hier im Forum und in den entsprechenden Themenblöcken hier, zahlreiche der Mazda-Modellautos aus Deiner Sammlung angeschaut - hierfür zolle ich Dir großen Respekt! Sehr schöne Modelle hast Du da - klasse!

Und: Ja, eine intensive Sammelleidenschaft für rare Modellautos geht auf Dauer sehr ins Geld ... leider.

Leider habe ich aktuell sehr viel zu tun; d.h., ich werde dann wohl frühestens erst gegen Ende der nun kommenden Woche mit der ersten Präsentation der Mazda RX 500 Streaker-Modelle hier beginnen können.
Aber laß' Dich da mal überrachen! Denn bei den Varianten des Mazda RX 500 als Streaker-Modell gibt es dann Einiges zu sehen! (... dort gibt es dann in einem Teil auch die seltenste Variante des Superfastmodells Mazda RX 500 zu sehen!)

Viele Grüsse

Alex (Capella-Fan)

 
Capella-Fan
Beiträge: 94
Punkte: 94
Registriert am: 12.06.2014

zuletzt bearbeitet 15.11.2014 | Top

RE: Mazda RX 500 bei Matchbox

#13 von Capella-Fan , 21.11.2014 08:51

Hallo,

so, heute möchte ich nun, wie ja schon länger angekündigt, damit beginnen, euch hier einige Varianten des Mazda RX 500 Superfastmodell als "Streaker-Variante" vorzustellen.

Zunächst ein paar Hintergrundinformationen zu dem, was es überhaupt mit dem Begriff "Streaker", bzw. "Streakers" bei den Matchbox-Superfastmodellen auf sich hat:
Matchbox kam im Jahre 1974 auf Idee, einigen der damals aktuellen Superfastmodelle (darunter auch viele Superfastmodelle, die Matchbox damals schon ein paar Jahre in seinem Superfastprogramm hatte - wie eben auch das Superfastmodell Mazda RX 500, um das es hier ja speziell geht, und welches Matchbox ja damals auch schon drei Jahre - also seit 1971 - in seinem Superfastprogramm hatte) ein neues "Gewand" zu verleihen. Dafür erhielten alle jene Modelle, die 1974 von Matchbox dafür auserkoren wurden, ein Streaker-Modell zu werden, zunächst einmal (in der Regel zumindest) eine neue Grundfarbe. Auf diese neue Grundfarbe wurden dann - mit einem damals bei Matchbox ganz neu für diese Streaker-Modelle eingeführten Farbaufdruckverfahren - die Streaker-Modelle jeweils noch mit einem für jedes Streaker-Modell individuellen Farbaufdruck versehen. Jenes sogenannte "Tampo-Druckverfahren" war damals - also 1974 - ein absolutes Novum bei Matchbox. Darüberhinaus erhielten alle Streaker-Modelle auch eine spezielle und neu für diese Modelle gestaltete "Streaker-Box".
Mit diesen 1974 neu eingeführten Steaker-Modellen hatte Matchbox die Absicht, einige Modelle aus dem aktuellen Superfastmodellprogramm farbenfroher zu gestalten, um so den Spielspaß und die Freude der Kinder mit und an diesen nun bunteren Modellen zu erhöhen. Daß Matchbox nun allerdings gerade im Jahr 1974 auf diese Idee mit jenen Streaker-Modellen kam, hatte aber auch noch einen anderen Grund - so blieb nämlich auch die Firma Matchbox in den Jahren 1973 und 1974 von der damals weltweiten Ölkrise nicht verschont und mußte auf diese Krise auch mit Einsparungsmaßnahmen reagieren. Mit der Einführung dieser Streaker-Modelle nun, konnte Matchbox etwas Geld einsparen - da Matchbox die Gußformen für diese Modelle ja alle bereits schon hatte; bzw. Matchbox ja eben alle Streaker-Modelle vorher bereits schon als Standard-Superfastmodelle in seinem Programm führte, brauchte Matchbox für diese Modelle keine neuen Gußformen zu entwickeln. Mit der Einführung dieser Streaker-Modelle sparte Matchbox also sowohl Geld für komplett neue Gußformen, als auch Geld für Entwicklungskosten von komplett neuen Modellen und deren Designs etc. ein. Aus diesem Grund war das Jahr 1974 auch das Jahr der 70er-Jahre, in dem Matchbox die wenigsten - damals 1974 - wirklich absolut neuen Superfastmodelle herausbrachte.
Die Streaker-Modelle hatte Matchbox dann zwei Jahre lang - also bis Ende 1976 - in seinem Superfastmodellprogramm. In Japan wurden allerdings einige sehr wenige Streaker-Modelle (darunter auch die Steaker-Variante des Mazda RX 500!) noch bis 1978 vertrieben.
Die Streaker-Modelle waren damals in den 70ern bei den Kindern - eben wegen ihres neuen mehrfarbigen Farbdesigns - überaus beliebt! ... obwohl - wie ich es oben ja ausführte - Matchbox hier aus Krisengründen bei diesen Streaker-Modellen eben auch nach dem Motto "altes Modell in neuem Gewand" handelte.

Was nun speziell die Streaker-Variante des Superfastmodell Mazda RX 500 angeht, so erhielt dieses Modell als Streaker-Version die für dieses Modell von Matchbox hier vorgesehene neue Grundfarbe (dunkel-)rot* und wurde dann mit einem hellgrünen und weissen Farbaufdruck versehen, welcher u.a. die aufgedruckten Schriftzüge "RX 500", "STP", "Total" und eine aufgedruckte Startnummer "77" beinhaltete. Durch diesen Aufdruck verlieh Matchbox jener Steaker-Variante des Mazda RX 500 auch eine Art von Rennwagencharakter; dies war hier aber von Matchbox durchaus auch beabsichtigt. So sah die Streaker-Variante des Mazda RX 500 in ihrem Gesamtbild auch "aggressiver" aus als die vorherige Standardvariante des Mazda RX 500 in hellorange und noch ohne solch einen zusätzlichen Aufdruck.

* es gab bei der Streaker-Variante des Mazda RX 500 und deren Produktionsläufen einige - teilweise nur minmal - unterschiedliche Tönungen der hier bei diesem Modell verwendeten Grundmodellfarbe (dunkel-)rot - diese Farbtönungen gingen über dunkelrot, etwas helleres dunkelrot und rot, bis sogar hellrot. Aus diesem Grund habe ich euch im nun hier folgenden Teil 5 auch mal drei solcher minimalen Rot-Ton-Unterschiede bei der Standardversion des Mazda RX 500 Streaker-Modells versucht zu fotografieren - nämlich hier: dunkelrot, helleres dunkelrot und rot. Leider sieht man diese minimalen Rot-Ton-Unterschiede auf den Fotos kaum (dies ist leider generell ein Problem bei der Identifizierung von insbesonders minimalen Rot-Ton-Unterschieden bei Fotos). Hält man diese drei Modelle, die ich euch hier zum Rot-Ton-Vergleich fotografiert habe, aber bei Tageslicht in der Hand nebeneinander, dann sieht man diese leichten Rot-Ton-Unterscheide hier schon deutlich.
Diese leicht unterschiedlichen Rot-Tönungen bei dem nun hier in Teil 5 vorgestellten Mazda RX 500 Streaker-Standardmodell spielen allerdings bei dem aktuellen Sammlerwert dieses Modell so gut wie keine Rolle (außer die Variante in hellrot (hier in Teil 5 jetzt nicht zu sehen) - diese ist seltener; dazu aber dann im nächsten Teil mehr)

Teil 5:

Drei Standardvarianten des Mazda RX 500 Streaker-Modells in drei leicht unterschiedlichen Rot-Tönungen:

Farbe: hier zu sehen - dunkelrot, helleres dunkelrot und rot
Innenausstattung: silber verchromt
Bodenplatte: weiss lackiert
Scheibentönung: orange
Radtyp: 5-Spoke-Wheels
Besonderheiten: leicht unterschiedliche (Dunkel-)Rot-Töne

Hier zu sehender Boxtyp: Standard-Streaker-Box mit "New-Aufdruck"

Aktueller Sammlerwert im Topzustand mit (oder in) OVP: pro Modell ca. 20Euro+ DSCN0684.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)DSCN0685.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)DSCN0686.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)DSCN0688.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)DSCN0689.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Gruß

Alex (Capella-Fan)

 
Capella-Fan
Beiträge: 94
Punkte: 94
Registriert am: 12.06.2014

zuletzt bearbeitet 21.11.2014 | Top

RE: Mazda RX 500 bei Matchbox

#14 von Capella-Fan , 21.11.2014 17:07

Hallo nochmal,

da ich heute Nachmittag noch etwas Zeit hatte, geht es nun heute auch gleich noch mit dem nächsten Teil hier weiter.

Teil 6:

Hier möchte ich euch heute noch eine sehr seltene Variante des Mazda RX 500 als Streaker vorstellen - nämlich die Variante mit der lila getönten Scheibe.

Kurze Hintergrundinformation zu dieser Modellvariante des Mazda RX 500 als Streaker:
Bei dieser Variante des Mazda RX 500 als Streaker mit der lila getönten Scheibe handelt es sich um eine Streaker-Variante des Mazda RX 500 aus einem sehr frühen Produktionslauf dieses Modells im Jahr 1974. Denn eigentlich sollte der Mazda RX 500 in der Streaker-Version immer eine orange getönte Scheibe haben; nun hatte man aber bei Matchbox zu Beginn der Streaker-Produktion 1974 noch ein paar der lila-getönten Scheiben übrig, mit denen ja das Vorgänger-Standardsuperfastmodell des Mazda RX 500 in hellorange in der Regel ausgestattet war. Da nun aber bei Matchbox damals nur in den allerseltensten Fällen etwas weggeworfen wurde, wurden diese - eben aus der Vorgängerproduktion noch übriggebliebenen - lila getönten Scheiben nun Anfang 1974 noch in ein paar der allerersten von Matchbox dann produzierten Mazda RX 500 Streaker-Modellen verbaut. Mit Blick auf die Gesamtproduktion aller von Matchbox hergestellten Mazda RX 500 Streaker-Modelle, ist die Anzahl der Modelle mit einer lila getönten Scheibe allerdings sehr gering. Dies macht diese Variante eben auch zu einer sehr seltenen Variante.
Der Mazda RX 500 als Streaker mit lila getönter Scheibe ist also praktisch das Gegenstück zu der ebenfalls seltenen (aber nicht ganz so seltenen) Variante der letzten Produktionsläufe des hellorangenen Mazda RX 500 mit der orange getönten Scheibe (den ich euch in Teil 3 hier vorgestellt habe). D.h., sowohl bei dem orangenen Mazda RX 500 mit orange getönter Scheibe, als auch bei dem nun hier vorgestellten Mazda RX 500 als Streaker mit lila getönter Scheibe, handelt es sich um - von Matchbox-Superfastsammlern sogennanten - "Zwischen-Varianten" - diese Zwischen-Varianten sind also genau solche Varianten, die Elemente von zwei zeitlich unterschiedlichen Produktionsreihen eines Modells in einem Modell miteinander vereinen. - Hier in diesem Fall ist dieses Element also die spezielle Farbtönung der Scheibe - bei jeweils der Modellversion, die eben normalerweise eigentlich genau die Scheibe mit der anderen Farbtönung haben sollte. Ich weiß, das klingt für den Matchbox-Superfastmodell-Laien jetzt alles etwas verwirrend, aber ich hoffe, ihr versteht trotzdem, was ich hier genau meine.
Jene Zwischen-Varianten sind in der Regel von ihrer Produktionszahl her meist nur - wieder mit Blick auf die komplette Gesamtproduktion eines Modells - sehr wenige Modelle gewesen. Dies macht gerade diese Zwischen-Varianten bei den Sammlern dieser Modelle sehr begehrt!

Bei der Variante des Streaker Mazda RX 500 Modells mit lila getönter Scheibe, die ich euch hier nun aus meiner Sammlung vorstellen möchte, kommt nun noch hinzu, daß dieses Modell nun auch noch eine hellrote Farbe hat. Dieses hellrot ist die seltenste Farbe bei den Rot-Tönen der Mazda RX 500 Streaker-Modelle. D.h. also - diese Kombination bei jenem Mazda RX 500 Streaker-Modell mit lila getönter Scheibe + hellrote Farbe macht dieses Modell nun nochmal seltener.

Auf dem einen Foto hier habe ich euch zum Vergleich einmal das eine Mazda RX 500 Streaker-Standardmodell in dunkelrot (dies ist das Modell, welches ich in Teil 5 bspw. auf dem einen Foto in den Vordergund und nicht auf eine Box gestellt habe) nebendran gestellt - neben der hier natürlich nun farblich unterschiedlichen Scheibentönung jener beiden Modelle, kann man hier selbst auf dem Foto die beiden Rot-Töne hellrot und dunkelrot deutlich voneinander unterscheiden.

Farbe: hellrot
Innenausstattung: silber verchromt
Bodenplatte: weiss lackiert
Scheibentönung: lila
Radtyp: 5-Spoke-Wheels
Besonderheiten: lila getönte Scheibe und hellrote Farbe

Hier zu sehender Boxtyp: Standard-Streaker-Box mit "New-Aufdruck"

Aktueller Sammlerwert im Topzustand mit (oder in) OVP: ca. 250Euro+ DSCN0693.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)DSCN0698.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)DSCN0700.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)DSCN0702.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)DSCN0701.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Demnächst geht es dann mit weiteren Varianten des Mazda RX 500 Streaker-Modells hier weiter.

Gruß

Alex (Capella-Fan)

 
Capella-Fan
Beiträge: 94
Punkte: 94
Registriert am: 12.06.2014

zuletzt bearbeitet 21.11.2014 | Top

RE: Mazda RX 500 bei Matchbox

#15 von Werner S , 21.11.2014 20:51

Das ist ja fast wie die Hotwheels Modelle vom SA, die seit ein paar Jahren angeboten werden. Ich habe bisher 6 Varianten in der Vitrine stehen.


Uncle Ben's only!

 
Werner S
Beiträge: 111
Punkte: 111
Registriert am: 18.08.2013

zuletzt bearbeitet 21.11.2014 | Top

   

Dove Cameron - Prince + Jacob Photoshoot for Galore
RC Cars

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz